Login
Quartalsbericht

John Deere: Umsatz geht um 13 Prozent zurück

Thumbnail
Redaktion agrarheute, agrarheute
am
22.02.2016

Das erste Geschäftsquartal ist bei John Deere abgelaufen. Der Umsatz ging von November bis Januar um 13 Prozent auf rund 5,3 Milliarden US-Dollar zurück. Nichtsdestotrotz sind alle Sparten nach wie vor in der Gewinnzone.

Der auf Deere & Company entfallende Gewinn belief sich im ersten Quartal des Geschäftsjahres (01. November 2015 bis 31. Januar) auf 254,4 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 386,8 Millionen US-Dollar) bzw. auf US-Dollar 0,80 (US-Dollar 1,12) je Aktie. Dabei gingen die weltweiten Umsätze und sonstigen Erlöse nach Angaben des Konzerns um 13 Prozent auf 5,252 Milliarden US-Dollar (Vorjahr: 6,383 Milliarden US-Dollar) zurück. Die Maschinenumsätze erreichten 4,769 Milliarden US-Dollar (5,605 Milliarden US-Dollar).

"Die Ergebnisse des ersten Quartals spiegeln die Auswirkungen der anhaltenden Konjunkturschwäche der weltweiten Agrarwirtschaft und des Baumaschinengeschäftes wider", sagt Samuel R. Allen, CEO und Verwaltungsratsvorsitzender von Deere & Company. Gleichzeitig seien alle Sparten deutlich in der Gewinnzone geblieben.

Gründe für den Umsatzrückgang

Die Umsätze der weltweiten Maschinensparten sanken im ersten Quartal um 15 Prozent (USA und Kanada: -18 %; außerhalb: -9 %). Die Maschinensparten des Unternehmens erwirtschafteten im ersten Quartal einen Betriebsgewinn von 214 Millionen US-Dollar. Im Vorjahr waren es  414 Millionen US-Dollar. Der Rückgang im Quartal beruhte in erster Linie auf

  • geringeren Liefermengen,
  • ungünstigen Umrechnungskursen und
  • einem weniger vorteilhaft zusammengesetzten Produktprogramm, teilt der Konzern mit.

Der Gewinn der Maschinensparten erreichte 127 Millionen US-Dollar (241 Millionen US-Dollar). Dabei wirkte sich zusätzlich zu den oben genannten Faktoren ein günstigerer effektiver Steuersatz positiv auf die Resultate aus.

Landmaschinen: Betriebsgewinn von 144 Mio. US-Dollar

Im Bereich Landmaschinen und Maschinen für die Rasen- und Grundstückspflege fielen die Umsätze im ersten Quartal um zwölf Prozent niedriger aus. Hauptgründe waren geringere Liefermengen und ungünstige Umrechnungskurse, was teilweise durch bessere Preise ausgeglichen werden konnte. Infolgedessen sank der Betriebsgewinn auf 144 Millionen US-Dollar (268 Millionen US-Dollar).

Aufgespürt: Youngtimer John Deere 4755

Auch interessant