Login
Traktoren

DER Klassiker: Traktor Lanz Aulendorf D 40

© Hans Strobl
von , am
03.03.2015

Ein klassischer Traktor wie der Lanz Aulendorf D 40 ist heutzutage nur noch selten zu finden. Auf der technikboerse.com fanden wir den Traktor aus dem Baujahr 1942 in einem Originalzustand.

Für den Preis von 3.990 Euro wird das seltene Stück Lanz Aulendorf D 40 verkauft. © Hans Strobl
Der Traktor Lanz Aulendorf D 40, Baujahr 1942, denkt noch nicht ans Aufhören. Auf der technikboerse.com wird der Traktor Aulendorf D 40 von Hans Strobl verkauft. Der gebrauchte Traktor fährt bis zu 25 km je Stunde. Laut Anbieter befindet er sich optisch und technisch in einem guten Zustand und ist sofort fahr- und einsatzbereit.

Technische Daten des Traktors Lanz Aulendorf D 40

  • Hersteller: Lanz 
  • Typ: Gebrauchtmaschine
  • Objektart: Traktor Lanz Aulendorf D 40
  • Baujahr: 1942
  • Antrieb: Hinterrad
  • Ackerschiene
  • Vorwärtsgänge: 5
  • Geschwindigkeit: 25 km/h
  • Zapfwelle: 540
  • Anzahl der Zylinder: 2
  • Leistung: 22 PS
  • Preis: 3.990 Euro
Kontaktdaten des Anbieters:
Hans Strobl
Baumgarten 1
DE-92272 Freudenberg
Tel. +49 (0) 9627 91119

ArmaTrac: Feldtraktoren zwischen 50 und 110 PS

Die 500er-Serie der ArmaTrac Traktoren ist mit Perkins - Motoren ausgestattet. Die Motorleistung beträgt 50 PS. Das Getriebe hat zwölf Vorwärts- und Rückwärtsgänge. Die Schaltung erfolgt mechanisch und synchronisiert. © Schneider LFB
Zur 600er-Serie gehören zwei Traktorenmodelle: 652e und 654e. Sie sind mit Getrieben von Carraro ausgestattet. Die Leistung dieser Serie beträgt 65 PS und 47 kW. © Schneider LFB
Die 700er-Serie umfasst zwei Modelle: 702e und 704e. Die Mototleistung beträgt 70 PS und 58 kW. Die Zapfwellenleistung ist 42,5 KW. Die maximale Hebekraft liegt bei 2.600 Kilo. Die Serie ist mit Carraro-Getrieben ausgerüstet. © Schneider LFB
Die 800er-Serie hat die Abgasnorm IIIA. Die Leistung des Motors beträgt 58 KW und der Zapfwellen 49 KW. © Schneider LFB
Bei der Serie 904 LUX hat der Motor die Abgasnorm III B. Die Traktoren haben 16 Vorwärts- und Rückwärtsgänge und Vollsynchrongetriebe mit Kraftverschiebung. Beim Nebenantrieb gibt es verschiedene Geschwindigkeitsoptionen: 430, 540, 750 und 1.000 U/Min. © Schneider LFB
Die Serie 1004 ist mit acht hydraulischen Steuergeräten, Pflugtiefenverstellung mit automatischer Hubwerkregelung sowie 16 Vorwärts- und Rückwärtsgängen ausgestattet. Der Motor hat vier Zylinder und einen Hubraum von 3,62 Litern. © Schneider LFB
In der Serie 1104 LUX steckt ein Deutz Motor TCD 3.6. Der Motor hat eine Leistung von 110 PS. Die Steuerung erfolgt elektro-hydraulisch. Die Traktoren dieser Serie haben eine maximale Hebekraft von 5.000 Kilo. Der Traktor fährt bis zu maximal 38,6 km/Stunde. © Schneider LFB
Auch interessant