Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Firmenübernahme

Kubota: Big in Japan, big in Indien

Farmtrac Traktor
am Dienstag, 30.11.2021 - 17:40 (Jetzt kommentieren)

Die Kubota Corporation und der indische Fahrzeugbauer Escorts Limited haben eine strategische Vereinbarung getroffen, deren Ziel eine Mehrheitsbeteiligung Kubotas an Escorts als einem der führenden Traktorenhersteller Indiens ist.

Kompakttraktoren von Kubota

Indien ist der weltweit größte Absatzmarkt für Traktoren (gemäß verkaufter Stückzahlen), wobei heimische Anbieter hier den Ton angeben. Um an diesem Wachstumsmarkt teilzuhaben, gründete Kubota 2008 die Kubota Agricultural Machinery India Pvt. Darüber hinaus ist Kubota seit 2019 durch ein Joint Venture mit Escorts zur Produktion von Kompakttraktoren und seit 2020 durch eine direkte Kapitalbeteiligung an Escorts in Höhe von 9,9 % auf dem indischen Markt präsent.

Großer Markt für einfache und robuste Traktoren

Der japanische Hersteller erwartet für einfache, robuste Kompakttraktoren einen größeren Absatzmarkt, besonders in den Schwellenländern, einschließlich Indien. Kubota betrachtet diese Investition als Chance, die gemeinsamen Ressourcen noch effizienter zu nutzen und die Partnerschaft zwischen Kubota und Escorts weiter zu stärken.

Als Mehrheitseigner will Kubota das Know-how von Escorts mit der eigenen Produktentwicklungskompetenz bündeln, um in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Beschaffung sowie Fertigung die Produktivität und Qualität zu optimieren und hochwertige, aber bezahlbare Kompakttraktoren anbieten zu können.

Baut Kubota bald Mähdrescher in Indien?

Die Vertriebsnetze beider Unternehmen sollen genutzt werden, die gesamte Dienstleistungs- und Produktpalette bis hin zu leistungsstarken Traktoren zu vermarkten. Wenn das zukünftige Kompakttraktorengeschäft mit Escorts etabliert ist, plant Kubota die Entwicklung und Produktion von einfachen Mähdreschern und Baumaschinen für Indien und andere Schwellenländer.

Gemäß der Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen vom 18. November 2021 wird Kubota im ersten Schritt seinen Beteiligungsanteil im Rahmen einer vorrangigen Aktienzuteilung bis Ende Februar 2022 erhöhen. Des Weiteren unterbreitet Kubota ein Kaufangebot (Open Offer) über eine zweite Tranche am Kapitalmarkt.

Vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre und der erforderlichen behördlichen Genehmigungen strebt Kubota auf diese Weise ab Ende März 2022 einen Anteilsbesitz von 53,50 % gegenüber derzeit knapp 10 % an Escorts Limited an.

Mit Material von Kubota
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Februar 2022
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
agrarheute Magazin Cover

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...