Login
Traktoren

Lukaschenko fordert Verzicht auf Landtechnikimporte

von , am
04.08.2010

Minsk - Der weißrussische Staatspräsident Alexander Lukaschenko hat den Handel aufgefordert, zukünftig nur noch solche Maschinen und Geräte zu importieren, die nicht von Betrieben des Landes produziert werden.

© Agritechnica

Nach Angaben des Minsker Präsidialamtes räumte Lukaschenko beim Besuch eines Landwirtschaftsbetriebes zwar qualitative Vorzüge von importierter Landtechnik ein; gleichzeitig verwies er jedoch auf bestimmte Nachteile. Dazu gehörten beispielsweise hohe Kosten für Ersatzteile und Verzögerungen bei deren Nachlieferung.

Jeder dadurch bedingte Ausfall eines Getreidemähdreschers mitten in der Erntekampagne bringe den weißrussischen Agrarproduzenten hohe Verluste. Deshalb sollten die Landwirte heimische Maschinen kaufen. Hinzu komme, dass weißrussische Hersteller die ummittelbare Verantwortung für ihre Produkte trügen. (AgE)

Auch interessant