Login
Meilensteine der Landtechnik Going Green

New Holland: Das kann die HI-eSCR Technologie

Bernd Feuerborn/Thomas Göggerle/dlz-agrarmagazin/Nicoleta Culiuc/agrarheute
am
29.04.2016

Hohe Leistungsdichte, geringer Spritverbrauch und saubere Abgase: Die Redakteure des dlz-agrarmagazin sahen sich die HI-eSCR Technologie von New Holland an.

Der dlv Deutsche Landwirtschaftsverlag startete dieses Jahr die Kampagne "Meilensteine der Landtechnik going green". Das Ziel ist es, Unternehmen vorzustellen, die sich durch ihre Nachhaltigkeit auszeichnen. In diesem Beitrag erfahren Sie, was dem "Clean Energy Leader"- New Holland auszeichnet.

Der Motorenhersteller FPT Industrial entwickelt und baut Motoren für New Holland. Während andere Motorenentwickler die Abgasnormen mithilfe von Abgasrückführung und Partikelfilter erfüllten, setzte FPT Industrial schon früh auf die reine Abgasnachbehandlung mit AdBlue.

SCR-Technik: Daraus besteht sie

Die Motoren von New Holland nutzen ausschließlich die SCR-Technik. Diese besteht vereinfacht aus:

  • einem SCR-Katalysator
  • einer Messsonde
  • und einem AdBlue-Tank.

Der Motor darf bei jeder Leistung im optimalen Bereich arbeiten. Dadurch entstehen weniger Rußpartikel. Wären da nur nicht die Stickoxide.

Motoren mit hohen Verbrennungstemperaturen arbeiten effizient und damit verbrauchsoptimiert. Zudem lagern sich keine Partikel ab oder gelangen ins Motoröl.

So lassen sich die Stickoxide verringern

  • Stickoxide kann man nicht filtern, sondern nur mit einem Katalysator umwandeln.
  • Dafür spritzt eine Düse nach den Krümmern eine Harnstofflösung in den Abgasstrom.
  • Bekannt ist die wässrige Lösung AdBlue.
  • Der Harnstoff baut die Stickoxide in Wasser und unschädlichen Stickstoff um.

Das macht FPT anders

  • New Holland nimmt für sich den Titel "Clean Energy Leader" in Anspruch und verkündet die Führerschaft in sauberer Motoren- und Antriebstechnik.
  • Während andere Hersteller SCR-Technik und Abgasrückführung kombinieren, arbeiten bei New-Holland Motoren über 100 PS nur mit SCR-Technik.
  • New Holland nennt das EcoBlue-HI-eSCR-Technik. Das bedeutet, dass nur AdBlue eingespritzt wird, aber die Traktoren, Häcksler und Mähdrescher ohne Abgasrückführung und Partikelfilter auskommen.
  • Mit der Hi- e-SCR Technologie werden über 95 Prozent der NOx neutralisiert.

Das sind die Vor- und Nachteile der HI-eSCR Technologie

Vorteile:

  • Keine Verbrennungsprodukte kommen zurück in den Zylinder.
  • Es ist keine zusätzliche Kühlleistung erforderlich.
  • Der Motor bietet mehr Leistung und Drehmoment.
  • Der spezifische Kraftstoffverbrauch ist geringer. Kein Partikelfilter wird verbaut, wodurch keine Folgekosten entstehen

Nachteile:

  • Mit AdBlue sind zusätzliche Betriebsstoffe notwendig (benötigen für Stufe IV alle Hersteller).
  • Der AdBlue-Verbrauch ist geringfügig höher als bei einer Kombination mit Abgasrückführung.

Umfrage: New HollandTraktor auf Zeit gewinnen

Landwirte können bis zum 31. Mai 2016 bei einer agriExperts-Umfrage zur Marke New Holland mitmachen.

Das gibt es zu gewinnen:

  • Platz 1: Einen T8.435 Auto Command für 200 Stunden und maximal fünf Monate
  • Platz 2: Einen T7.190 Range Command für 200 Stunden und maximal fünf Monate
  • Platz 3: Einen T4.85 Dual Command für 200 Stunden und maximal fünf Monate

Hier geht es zur Umfrage ...

Auch interessant