Login
Produktnews

New Holland: Neue Ladetechnik für die Landwirtschaft

New Holland Radlader in Kompostanlage
Immo Cornelius/agrarheute
am
13.04.2017

Zwei Jahre nach der Markteinführung stellt New Holland seine neuen Modelle landwirtschaftlicher Ladetechnik vor. Laut Unternehmen ist für jeden Betrieb etwas dabei.

Neue Ladetechnik für Landwirte von New Holland: Die neuen Radlader, Baggerlader und Mini-Raupenbagger sind laut Hersteller auf die Anforderungen landwirtschaftlicher Betriebe ausgelegt und wurden nun erstmals auf der SIMA 2017 präsentiert.
Um seinen Kunden Komplettlösungen bieten zu können, präsentierte New Holland vor zwei Jahren zum ersten Mal Ladetechnik für die Landwirtschaft, so Marketingleiter Massimiliano Tripodi. Seitdem habe man an der Modernisierung der Baureihen gearbeitet.

New Holland Radlader der D-Serie

Die neuen Radlader-Modelle der D-Serie, W110D, W130D und W170D, eignen sich New Holland zufolge besonders für landwirtschaftliche Großbetriebe, Lohnunternehmer, Kompostier- und Biogasanlagen mit hohen Anforderungen an die Ladeleistung und können dank guter Traktion auch in tiefem Schlamm oder an steilen Silohängen eingesetzt werden.

Für die hohe Ladeleistung sorgen dabei die CCLS-Hydraulik (Closed-Center Load-Sensing) und die Z-Kinematik mit Auslegern aus 45 mm starkem Stahlblech.

New Holland: Ausleger flexibel einsetzbar

Der Ausleger ist wahlweise in Standardausführung oder mit großer Reichweite erhältlich. So eignet sich der Standardausleger für Arbeiten mit der Silo- oder Dunggabel, während der große Ausleger mit großer Reichweite sich eher für Umschlags- und Beladearbeiten empfiehlt.

Die Radlader der D-Serie mit 144 bis 197 PS werden von 4,5- und 6,7-Liter-Motoren angetrieben und erfüllen dank der EcoBlue HI-eSCR-Abgastechnologie die Abgasnormen der Stufe 4 / Tier 4B.

Einteilige Frontscheibe sorgt gute Rundumsicht

Der W170D ist mit einem 5-Gang-Powershift-Getriebe mit Drehmomentwandler, EcoShift und 45 km/h ausgestattet, die beiden anderen Modelle mit einem wahlweise als Automatik- oder Schaltgetriebe erhältlichen 4-Gang-Powershift-Getriebe mit 38 km/h.

Auch die Kabine bietet laut Hersteller dank ergonomisch angeordneten Bedienelementen, verstellbarer Armlehne sowie am Sitz montiertem Joystick hohen Fahrkomfort. Für eine gute Rundumsicht sorge zudem die gebogene, einteilige Frontscheibe.

New Holland bringt 6 verschiedene Mini-Raupenbagger auf den Markt

Insgesamt sechs Mini-Raupenbaggermodelle bringt New Holland neu auf den Markt. Erhältlich sind die Modelle der Serie C mit Schutzaufbau und Kabine sowie Kurzradius und Nullheckschwenkradius. Dank der verschiedenen Ausführungen sowie einer breiten Palette an Anbaugeräten sind die Minibagger laut Hersteller vielseitig einsetzbar.

Die Modelle sind dabei mit einem der jeweiligen Größe und Kapazität angemessenen Motor ausgestattet, so das Unternehmen.

Mini-Raupenbagger der C-Serie: Kompakt und wendig

Die Hydraulik mit drei separaten Pumpen liefert laut Hersteller jederzeit höchste Leistung. Die beiden größten Modelle sind zudem mit einer optionalen vierten Pumpe für besonders anspruchsvolle Zusatzanbaugeräte erhältlich.

Mit Ausleger und Löffelstiel können Hydraulikscheren, Hämmer und selbst anspruchsvolle Wurzelstockfräsen betrieben werden. Dank ihrer kompakten Abmessungen und Wendigkeit können die Mini-Raupenbagger der C-Serie ihre Leistung dabei auch bei beengten Platzverhältnissen zum Tragen bringen, verspricht New Holland.

Mit Material von New Holland

Die neue Ladetechnik von New Holland

New Holland Radlader W170D
New Holland Radlader auf Silohaufen
New Holland Radlader in Kompostierungsanlage
Minibagger von New Holland
Minibagger hebt Graben aus
New Holland Mini-Raupenbagger
Auch interessant