Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Kuriose Traktorbergung

Riesenschreck für Landwirt: Traktor bricht bei der Fahrt auseinander

Zu einer ungewöhnlichen Fahrzeugbergung wurde die Freiwillige Feuerwehr in Karlstetten (Österreich) gerufen: Ein Traktor brach während der Fahrt auf der Landstraße in zwei Hälften. Der Fahrer kam mit einem Schrecken davon.

am Mittwoch, 25.08.2021 - 14:30

Diese Fahrt wird er nicht so schnell vergessen: Einem Landwirt in Österreich brach sein Traktor buchstäblich in zwei Hälften. Der Mann war auf der Landstraße zwischen Schaubing und Karlstetten unterwegs als sich der Traktor plötzlich und ohne Vorwarnung "teilte".

Auch die Freiwillige Feuerwehr Karlstetten staunte nicht schlecht als sie in den frühen Abendstunden zur Bergung gerufen wurden. Zuerst sperrten die Einsatzkräfte die Straße ab und sorgten dafür, dass auslaufende Motorflüssigkeit gebunden wurde.

Teile-Bergung: Zweites Feuerwehrteam rückt mit Kran an

Dann erfolgte die Bergung in Schritten und mittels schwerem Kranfahrzeug. Dafür wurde die Freiwilllige Feuerwehr der Stadt St. Pölten nachalarmiert. 

Gemeinsam kümmerten sich die Teams zuerst um den Abstransport der vorderen Traktorhälfte. Danach wurde der hintere Traktor-Teil geborgen und die Achse vom Grubber getrennt. Nach rund vier Stunden war die Aktion beendet, die Straße konnte wieder freigegeben werden und die Einsatzkräfte abrücken. 

Die Ursache des Traktorbruchs ist bislang ungeklärt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.