Login
Traktoren

Nach Südpol-Mission: Massey Ferguson produziert Sondermodell

von , am
12.05.2015

Nach der erfolgreichen Südpol-Mission im Dezember 2014 bringt Massey Ferguson nun ein Traktor-Sondermodell auf den Markt. Der Antarctica2 MF 5610 soll die Südpol-Herausforderungen widerspiegeln.

© Massey Ferguson
Der Traktorhersteller Massey Ferguson hat eine Sonderedition des Traktor-Helden - der MF 5610 - der den Südpol im Dezember 2014 erreichte, entwickelt. Das Sondermodell MF 5610 Antarctica2 hat ein exklusives Design und einzigartige Eigenschaften. So sollen die vielen Herausforderungen von der 5.000 Kilometer langen Reise zum Südpol reflektiert werden. Der Traktor MF 5610 ist der erste mit Reifen ausgestattete Farmtraktor, der den Südpol erreicht hat.

Noch nicht bekannt ist, welche "einzigartigen Eigenschaften" das Sondermodell konkret umfasst. Mit welcher Spezialausstattung der MF 5610 zum Südpol gelangte, lesen Sie im Anschluss.

Sonderausstattungen des Traktors MF 5610

  • Bereifung: Mit Hilfe von speziellen Reifen wurde die Effizienz, Sicherheit und  der Fahrtkomfort optimiert.
  • Kabine für extreme Kälte: Um den Fahrer vor den extremen Temperaturen zu schützen, hat man eine zusätzliche Heizung verbaut. Eine spezielle Thermo-Isolationsfolie auf den Scheiben dient zum Kälteschutz in der Kabine.
  • Fahrkomfort: Dafür wurde in der Kabine des Traktors MF 5610 ein spezieller Vierpunkt-Sicherheitsgurt und ein Haltegriff montiert.
  • Ölversorgung: Um Motor und Getriebe haben die Ingenieure ein Webasto Heizsystem und Glykol-Schläuche gelegt, um die Öltemperatur aufrecht zu erhalten. Zusätzlich sorgt hier eine Isolierung für die Aufrechterhaltung der Wärme um Motor und Getriebeeinheit.
Auch interessant