Login
Traktoren

Im Test: Case IH Puma 145 CVX

von , am
04.01.2014

Sechsfach Lastschaltung, Full Powershift Getriebe oder stufenloser CVX. Der Puma zielt bei den Roten im Leistungsbereich zwischen 130 und 230 PS auf eine große und wichtige Kundengruppe.

Über 300 Betriebsstunden haben die Redakteure der AGRARTECHNIK den Puma gefahren. © Gläser
Schon beim Einstieg in die Kabine wird man mit dem Schriftzug "Made in Austria" auf die Wurzeln des Puma hingewiesen. Der wesentliche Teil der Montage des Puma findet in der Tat in den Werkshallen der österreichischen Manufaktur in St. Valentin statt. Zugeliefert werden unter anderem der Motor von FPT aus Turin und der Getriebestrang aus dem Komponentenwerk in Antwerpen. Nach unserem Maschinentest des Magnum 340 Ende vergangenen Jahres, fanden wir uns in der Kabine des kleineren Bruders schnell zurecht. Die Multicontrollerarmlehne mit dem Joystick und Folientastern ist bis auf wenige Funktionen identisch - übrigens bei Case IH mittlerweile von 110 bis über 600 PS. Vorbildlich!
Wie sich der Puma bei Grünland- und Bodenbearbeitung einsetzten ließ erfahren Sie im passenden Testvideo und in der Januarausgabe 2014 der AGRARTECHNIK.
 

Video zum Maschinentest

Auch interessant