Login
Landtechnik und Militär

Traktoren für die Armee: Valtra im Tarnlook

Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
15.12.2015

Valtra rüstet seine Traktoren auch für den militärischen Einsatz um. Die finnische Armee orderte über 110 Valtra N163 Direct in Tarnlackierung. Sie sollen unter anderem zum Munitionstransport dienen.

Das finnische Militär orderte in den vergangenen Monaten über 110 Valtra N163 Direct für die interne Logistik, wie das Unternehmen berichtet. Die Traktoren werden von der Armee als ein wichtiges Glied in der Logistik-Kette der finnischen Verteidigungskräfte bezeichnet. Man habe vor ein paar Jahren die militärische Taktik grundlegend geändert, da die Truppen wesentlich verstreuter als früher eingesetzt werden. Somit wurde den Traktoren eine grundlegende Rolle in der dafür notwendigen Logistik zugewiesen.

Transport der Ladung an die Front

Die gesamte Versorgung wie Treibstoff, Lebensmittel, Munition und andere Materialien werden von LKWs zu Verteilpunkten geliefert. Von dort übernehmen die Traktoren den Transport der Ladung zu den Truppen, beispielweise an die Front. Als Vorteile bezeichnete das finnische Militär die bessere Geländefähigkeit sowie höhere Geschwindigkeit als beispielsweise bei Radladern oder Gabelstaplern.

Traktoren sind vielfältiger einsetzbar

"Die Traktoren sind noch vielseitiger einsetzbar als wir das gedacht hatten. Sie werden zum Straßenbau, bei Ladearbeiten, beim Schneeräumen, bei der Pflege von Schotterstraßen, beim Befestigen und dem Transport von Material durch jedes Gelände eingesetzt. Andere Truppenteile unserer Armee, wie die Artillerie oder die Pioniere, haben jetzt auch ihren Bedarf für Traktoren vorgebracht", berichtet Jussi-Petri Hirvonen, der für die Logistik der finnischen Armee zuständig ist.

Tarnlackierung und Waffenhalterungen

Die militärischen Traktoren werden im Werk und anschließen im Valtra Unlimited Studio auf den Einsatz vorbereitet, berichtet der Landtechnikhersteller. Die Ausstattung beinhaltet neben der matt-grünen Tarnlackierung auch eine Standheizung, Waffenhalterungen, zusätzliche Steckdosen, Tankschutz und Industriebereifung. Als Anbaugeräte nutzt das Militär Schneepflüge, Schaufeln, Palettengabeln und Container-Auflieger.

Auch andere Länder zeigen Interesse

Nun würden Verteidigungskräfte aus anderen Ländern ebenfalls Interesse an dem Einsatz von Traktoren zeigen, so das finnischen Landtechnikunternehmen. Die Valtra Traktoren wurden beispielsweise im Frühjahr auf der NATO Defence EXPO in Münster präsentiert. Unternehmensangaben zufolge würde man sich auch mit weiteren potentiellen Kunden bereits in Verhandlungen befinden.

Auch interessant