Login
Traktoren

Traktorenmarkt: John Deere bleibt vorn

von , am
10.01.2013

Mannheim - Der Traktorenhersteller John Deere kann auf gewachsenem Traktorenmarkt Anteile gut machen. Das Unternehmen erreichte insgesamt einen Anteil von 20,9 Prozent.

John Deere ist der größte der sechs 'Global Player' am Landtechnikmarkt. © John Deere
Auch im Jahr 2012 behält John Deere seinen Spitzenplatz auf dem deutschen Traktorenmarkt bei. An dem um auf 36.264 (Vorjahr: 35.977) Einheiten gewachsenen Markt erzielten John Deere Traktoren einen Anteil von 20,9 Prozent und konnten damit einen Vorsprung von 4,4 Prozent gegenüber dem nächst folgenden Wettbewerber erzielen.

Nachfrage übertraf Erwartungen

"Angesichts der positiven Einkommensentwicklung in der Landwirtschaft aufgrund vergleichsweise stabiler Erzeugerpreise übertraf die Nachfrage nach landwirtschaftlichen Traktoren unsere Erwartungen", so Helmut Korthöber, Geschäftsführer der deutschen Vertriebs- und Marketingorganisation John Deere Vertrieb. "Die höheren Kosten und damit auch höheren Preise, die mit dem Inkrafttreten der Abgasstufe Euro III B durchgesetzt werden mussten, haben die Nachfrage nach John Deere Traktoren nicht beeinträchtigt. Die besondere Leistungsfähigkeit und der niedrige Kraftstoffverbrauch unserer Nur-Dieselmotoren, die weiterhin ohne AdBlu auskommen, haben sich als äußerst wettbewerbsfähig erwiesen und überzeugen immer mehr Kunden".

Traktoren auf dem ZLF

Auch interessant