Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Trendbericht Beregnung

Was tun, wenn der Regen ausbleibt?

wasser.
am Sonntag, 03.04.2022 - 12:00 (Jetzt kommentieren)

Wasser ist knapp. Das zeigt sich bereits jetzt vielerorts auf den Felder. Staubwolken steigen bei der Aussaat der Sommerungen auf. Wie kann Wasser möglichst effizient bei der Beregnung eingesetzt werden? Die Digitalisierung schreitet auch in diesem Bereich voran und könnte sie in naher Zukunft revolutionieren.

Die Effizienzsteigerung beim Wasser- und Energieverbrauch spielt durch den Klimawandel und dem damit höheren Bewässerungsbedarf bei gleichzeitig schwindenden Wasserressourcen, eine immer größere Rolle. Da dies auch die Hersteller erkannt haben, wurden zur Agritechnica 2022, die abgesagt wurde, sowohl ausgereifte als auch langbewährte Techniken sowie Neuentwicklungen vorgestellt. Diese könnten kombiniert die Bewässerung revolutionieren.

Landwirtschaft 4.0: Was kann sie wirklich?

Bewässerungsgrafik

Die Verbindung und Kommunikation unterschiedlicher Maschinen oder Systeme wird als Landwirtschaft oder Farming 4.0 bezeichnet. 

Im Bereich der Bewässerungstechnik versteht sich im Prinzip darunter eine teilweise oder gar vollständige Automatisierung. Durch eine Echtzeit Überwachung per Smartphone kann somit auch frühzeitig vor Problemen gewarnt und sogar eingegriffen werden.
 

So lässt sich die Bewässerung durch künstliche Intelligenz revolutionieren

Bewässerungsgrafik

Vor allem für die Bewässerungsplanung eignet sich Künstliche Intelligenz (KI) hervorragend, da eine kombinierte Auswertung der Messdaten aus unterschiedlichen Bereichen erfolgen kann. So wird beispielsweise der Boden mit Pflanze und Wetter kombiniert. Daraus können ortsspezifische Bewässerungsempfehlungen entwickelt und abgegeben werden.

Aktuell ist der Einsatz von KI zwar noch hauptsächlich Gegenstand von Forschungsvorhaben aber es werden bereits erste luftbildbasierte KI-Lösungen für die Bewässerung auf dem Markt angeboten. Der Trend geht derzeit sehr stark in Richtung KI: Man geht stark davon aus, dass diese Systeme ihren Marktanteil ausbreiten werden.

Mit Material von DLG
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Oktober 2022
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
agrarheute Magazin Cover

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...