Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Aldi schließt sich der Europäischen Masthuhn-Initiative an

Kueken-auf-Einstreu-im Stall
am Montag, 02.11.2020 - 11:38 (1 Kommentar)

Aldi Nord und Aldi Süd wollen die Vorgaben der Europäischen Masthuhn-Initiative entlang ihrer Lieferkette durchsetzen. Mehr Tierwohl ist das Ziel.

Aldi schließt sich als erster Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland der Europäischen Masthuhn-Initiative an. Die Kriterien der Europäischen Masthuhn-Initiative zielen laut Pressemitteilung darauf ab "Überzüchtung einzuschränken, Besatzdichten zu reduzieren, Ställe tierfreundlicher und die Schlachtung der Hühner weniger leidvoll zu gestalten".

Wer steckt hinter der Masthuhn-Initiative

Die Europäische Masthuhn-Initiative wurde von der Albert Schweitzer Stiftung und 29 weiteren Tierschutzorganisationen ins Leben gerufen. Weltweit hätten sich bereits rund 350 Unternehmen zu höheren Standards entsprechend der Masthuhn-Initiative verpflichtet, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Darunter seien Konzerne wie Nestlé und Unilever, Top-Caterer wie Sodexo, Fleischproduzenten aber auch Studierendenwerke und Restaurantketten wie Ikea und Kentucky Fried Chicken.

Mit Material von Albert Schweitzer Stiftung

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...