Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Gefährliche Viruserkrankung

Aujeszkysche Krankheit: Virus in Niedersachsen nachgewiesen

Wildschwein im hohen Gras
am Donnerstag, 09.06.2022 - 08:39 (Jetzt kommentieren)

In Niedersachsen wurde erneut ein mit dem Aujeszky-Virus infiziertes Wildschwein amtlich nachgewiesen. Das Veterinäramt warnt nun alle Hunde- und Katzenhalter.

Das Veterinärinstitut des LAVES (Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsichert) hat am 30. Mai erneut Antikörper gegen das Virus der Aujeszkysche Krankheit (AK) bei einem Wildschwein  aus dem Landkreis Lüneburg (Niedersachsen) nachgewiesen. Dies ist bereits der dritte amtliche Nachweis der AK seit November 2021.

Wie das Veterinäramt des Landkreises gegenüber der Redaktion Pirsch bekannt gab, stammen alle Proben aus verschiedenen Gebieten des Landkreises. Die aktuelle Probe stammt aus dem Raum Rehlingen.

Das Veterinäramt des Landkreises weist auf die hohe Ansteckungsgefahr für Hunde, Katzen und Hausschweine hin. Für Hunde und Katzen verläuft die Krankheit immer tödlich. Für Menschen ist das Virus jedoch ungefährlich.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...