Login
Fleischkonzern JBS

Besitzer des weltgrößten Fleischkonzerns stellt sich der Polizei

Rindfleisch mit Herkunftsnachweis
Thumbnail
Markus Pahlke, agrarheute
am
11.09.2017

Der Eigentümer des weltgrößten Fleischkonzerns JBS hat sich wegen Korruptionsvorwürfen der brasilianischen Polizei gestellt.

Joesley Batista, der Besitzer des weltgrößten Fleischkonzerns JBS, hat sich in Brasilien wegen Korruptionsvorwürfen der Polizei gestellt. Der JBS-Manager Ricardo Saud sei seinem Beispiel gefolgt. Beide seien vorerst festgenommen worden, berichtete das brasilianische Portal "O Globo" am Sonntag. Zuvor hatte der Generalstaatsanwalt Rodrigo Janot Anklage gegen sie erhoben.
 

Batista übergab Mitschnitte

Batista ist eine Schlüsselfigur in einem Skandal um Brasiliens Präsidenten Michel Temer. Er hatte der Justiz Mitschnitte eines Gesprächs mit Temer übergeben. Diese legen den Verdacht nahe, dass ein Mitwisser von Schmiergeldgeschäften, Ex-Parlamentspräsident Eduardo Cunha, mitGeldzahlungen von Enthüllungen abgehalten werden sollte. Daraufhin stand Temer am Rande des Rücktritts, eine Anklage scheiterte aber am Veto des Abgeordnetenhauses in Brasília.

Mit Material von spiegel online

Deutsche Schlachtindustrie: Die 10 größten Schweine-Schlachter

Lkw von Düringer Fleisch
Gelände von Simon-Fleisch
Metzger zerlegen Fleisch
Gebäude mit Logo von Böseler Goldschmaus
Schweinehälften im Kühlraum
Logo Müllerfleisch
Fleischzerlegung bei Danish Crown
Westfleisch Industriegebäude
Vion-Gebäude
Werksgebäude des Unternehmens Tönnies
Auch interessant