Login
Geflügel

BRD/Niederlande: Hähnchenkonsum steigt

von , am
02.12.2013

Trotz höherer Preise haben Deutsche und Niederländer im dritten Quartal 2013 mehr Hähnchenfleisch gekauft. Auch insgesamt wurde mehr Geflügel konsumiert.

4 Cent pro Kilogramm Geflügel geht in den Topf der Initiative Tierwohl. © photocrew /Fotolia.com
Deutsche und Holländer haben ungeachtet höherer Preise mehr Hähnchenfleisch gegessen. Wie die niederländische Wirtschaftsgruppe für Geflügel und Eier (PPE) unter Verweis auf Erhebungen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mitteilte, stieg der Absatz in Deutschland während des dritten Quartals 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent (%) auf rund 66.950 Tonnen (t) - obwohl Hähnchenfleisch um sieben Prozent (4,75 Euro je Kilogramm) teurer geworden ist.
 
In den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres habe sich das Absatzvolumen um 6,9 % auf 216.904 t erhöht. Gleichzeitig sei gegenüber den neun Vorjahresmonaten auch für den gesamten Geflügelfleischabsatz ein Plus verzeichnet worden, und zwar von 4,6 % auf mehr als 305.900 t.

Niederländer kaufen knapp drei Prozent mehr

Wie die PPE mit Blick auf die Niederlande weiter ausführte, konsumierten auch die Holländer mehr Hähnchenfleisch: Sie kauften im dritten Quartal 2013 insgesamt rund 24.330 t, was einem Zuwachs von 2,7 % entsprach. Der Absatz von Januar bis September 2013 konnte gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 1,7 % auf 73.050 Tonnen ausgedehnt werden.
Auch interessant