Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Niederlande

Corona-Infizierte bei Vion: 600 Schlachthof-Mitarbeiter in Quarantäne

Mitarbeiter zerlegen Schweine im Schlachthof
am Freitag, 22.05.2020 - 14:56 (Jetzt kommentieren)

Westcrown meldet neue Corona-Infektionen im Schlachtbetrieb in Dissen. Vion muss 600 Mitarbeiter unter Quarantäne stellen.

600 Mitarbeiter der niederländischen Schlachthof-Gruppe Vion müssen für zwei Wochen in Heim-Quarantäne bleiben. Das ordneten die Behörden der Provinz Gelderland im Osten des Landes unweit der deutschen Grenze am Freitag an. Im Schlachthof in Groenloo waren bei 45 Mitarbeitern Corona-Infektionen festgestellt worden. Am Freitag sollten noch 250 Mitarbeiter getestet werden.

Zuvor waren bereits in anderen Niederlassungen der Vion-Gruppe auch in Deutschland Dutzende von Mitarbeitern infiziert worden.

Beim Fleischunternehmen Westcrown in Dissen (Landkreis Osnabrück) gibt esl laut NDR-Nachrichten 54 neue Coronavirus-Infizierte. Wie der Landkreis mitteilte seien das die Ergebnise des zweiten Tests bei Mitarbeitern. 

In Coesfeld startet das stufenweise Wiederanfahren des Schlachthofs von Westfleisch. Das Werk aufgrund von 129 Corona-Fällen bei den Mitarbeitern schließen.

Lesen Sie hier, in welchen Schlachthöfen Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert wurden.

agrarheute Redakteur Norbert Lehmann kommentiert das Thema: Die große Heuchelei über die Arbeit am Schlachtband

 

Unternehmenschef Ronald Lotgerink sagte, dass das Unternehmen sich an alle Sicherheitsvorschriften gehalten habe. «Dies ist für uns eine neue Situation durch die Verbreitung des Corona-Virus in der Grenzregion.» Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben Schlachthöfe in Deutschland und den Niederlanden mit insgesamt 12.000 Beschäftigten und einem Umsatz von 5,1 Milliarden Euro.

Der Gewerkschaftsverband FNV machte die Wohnsituation vieler Mitarbeiter für die Verbreitung des Virus verantwortlich. Vor allem Arbeitsmigranten würden in Gruppen-Unterkünften eng beieinander wohnen. In den meisten Fällen besorgen Arbeitsvermittler die Unterkünfte für die Migranten, vielfach in Deutschland.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...