Login
Geflügel

Deutsche verzehren mehr Geflügel

von , am
03.12.2010

Zoetermeer - Die niederländische Wirtschaftsgruppe für Geflügel und Eier (PVE) geht auch in diesem Jahr wieder von einem Verzehrsrekord bei Geflügelfleisch in Deutschland aus.

© agrar-portal.de

Fachleute prognostizieren einen Anstieg des deutschen Pro-Kopf-Verbrauches von 18,8 auf 18,9 Kilogramm. Dabei soll der Hähnchenfleischverzehr von 11,1 auf 11,2 Kilogramm wachsen. Bei der Haushaltsnachfrage von Geflügelfleisch ist im dritten Quartal diesen Jahres ein Plus von 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu verzeichnen. Das Frischesegment liegt dabei mit einem Zuwachs von 6,2 Prozent auf 63.500 Tonnen von insgesamt 85.500 Tonnen klar vorn.

Hähnchenfleisch führt im Frischesegment

Die Nummer Eins im Frischegeschäft ist mit 45,6 Prozent Marktanteil nach wie vor Hähnchenfleisch. Das entspricht rund 39.000 Tonnen Ware. In den Niederlanden dominiert Hähnchenfleisch mit über 96 Prozent das Geflügelfleischgeschäft. Die Wirtschaftsgruppen gehen davon aus, dass der deutsche Markt noch viel Potential bietet und der Konsum dort erheblich steigerungsfähig sei, meint PVE. (dlz agrarmagazin)

Auch interessant