Login
Geflügel

Deutschland erzeugt mehr Gefügelfleisch

von , am
31.07.2014

Wiesbaden - Rund 623.000 Tonnen Geflügelfleisch wurden bundesweit in der Zeit von Januar bis Mai 2014 erzeugt. Das gibt das Statistische Bundesamt bekannt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum sind das 3,5 Prozent mehr.

Die Geflügelfleischproduktion hat in den ersten fünf Monaten dieses Jahres zugelegt. © Mühlhausen/landpixel
Die Geflügelfleischproduktion in Deutschland stieg in den Monaten Januar bis Mai 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,5 Prozent (%). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden in den ersten fünf Monaten 2014 insgesamt 622.900 Tonnen (t) erzeugt. In der deutschen Geflügelmast dominiert die Produktion von Jungmasthühnern.
 
Von Januar bis Mai 2014 wurde ein neuer Höchstwert erreicht: Mit 393.200 t lag die erzeugte Menge an Jungmasthühnerfleisch um 6,4 % über dem Vorjahresniveau. Im Langzeitvergleich der ersten fünf Monate hat sich die Produktion von Jungmasthühnerfleisch seit 2010 um gut ein Fünftel erhöht. Damals waren 323.600 t erzeugt worden.
 

Hühnerstall auf vier Rädern

Auch interessant