Login
Geflügel

Eiermarkt: Preise stabil bis schwächer

von , am
08.03.2013

Das Angebot an Eiern ist derzeit umfangreich, sodass vermehrt niedrige Preismeldungen genannt werden. Für Bodenhaltungsware werden nachgebende Preise erwartet.

Eierproduktion in Deutschland, Entkeimung der Eischale und Funktionalität von Eiprodukten in Backwaren sind Themen auf der DLG-Veranstaltung. © Mühlhausen/landpixel
Von Seiten des Lebensmitteleinzelhandels wurden Eier stetig nachgefragt. Die Absatzmengen blieben dem Vernehmen nach meist auf Vorwochenniveau. Die Eiproduktenindustrie orderte weiterhin zurückhaltend. Im Großen und Ganzen wurde der Eierhandel, außerhalb des Handels mit Kontrakten, als sehr verhalten beschrieben.
 
 
 
 
 
Eierangebot bleibt umfangreich
 
Sowohl Eier aus Kleingruppenhaltung, als auch aus Bodenhaltung stehen reichlich zur Verfügung. Besonders Kleinware wird in umfangreichen Mengen angeboten. Die Mengen an Freilandware wurden dagegen oftmals nur als ausreichend beschrieben.
Für Eier aus Kleingruppenhaltung wurden stabile bis schwächere Preise genannt. Auch für Bodenhaltungsware gab es im Wochenverlauf vermehrt niedrigere Meldungen. Kurzfristig erwarten Marktteilnehmer mehrheitlich nachgebende Preise.

Hähnchenmarkt teils fester

Am Hähnchenmarkt rüsten sich die Marktteilnehmer für eine verstärkte Nachfrage nach frischen Teilen. Die Großhandelspreise für Frischware wurden teils heraufgesetzt. Am Frostsektor wurden Niedrigofferten angehoben. Jüngste Verhandlungen zwischen Schlachtereien und Mästerorganisationen führten zu leicht höheren Erzeugerpreisen.

Putenmarkt abwartend

Für die kommenden Wochen ist mit einem eher eingeschränkten Schlachtaufkommen am Putenmarkt zu rechnen, das am Markt wohl problemlos abgesetzt werden kann. Spielraum für Anhebungen der Schlachtereiabgabepreise zeichnen sich ab, insbesondere bei zeitgleich ansteigender Nachfrage. Erste Preismeldungen für März lagen auf leicht höherem Level.

Althennen noch knapp

Margit M. Beck, MEG - Marktinfo Eier & Geflügel
Das Angebot an Schlachthennen ist noch eingeschränkt. Spätestens zu Ostern werden wieder mehr Partien zur Verfügung stehen. Auf Großhandelsebene blieben die Preismeldungen stabil. . 
 
 
Die MEG berichtet kontinuierlich über das Geschehen auf den Eier- und Geflügelmärkten.
 
Detaillierte Informationen über das Leistungsspektrum der MEG finden Sie unter http://www.marktinfo-eier-gefluegel.de/
Auch interessant