Login
Hühnerhaltung

Eiermarkt: Jedes Zehnte ist ein Bioei

Braune Legehennen in Freilandhaltung
Thumbnail
Uwe Bräunig, agrarheute
am
14.03.2019

Die Eierproduktion in Deutschland ist 2018 um 2 Prozent gestiegen. Immer mehr Betriebe setzen dabei auf die ökologische Hühnerhaltung. Von den 12,3 Milliarden erzeugten Eiern stammt etwa jedes zehnte aus Biobetrieben.

In Deutschland wurden im Jahr 2018 rund 12,3 Milliarden Eier produziert. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, sind das 2,0 Prozent mehr gegenüber dem Vorjahr. Berücksichtigt werden hierbei Betriebe mit mindestens 3.000 Hennenhaltungsplätzen.

Legehennen werden zunehmend ökologisch gehalten

Immer mehr Betriebe setzen dabei auf die ökologische Hühnerhaltung. Zwar kommen nach wie vor die weitaus meisten Eier aus konventioneller Haltung. Mit gut 1,3 Milliarden Bioeiern stammt aber mittlerweile etwa jedes zehnte Ei aus ökologischer Erzeugung. So hat sich die Zahl der ökologisch gehaltenen Legehennen seit 2007 auf nun 5,4 Millionen Ende 2018 verdreifacht. Der Anteil solcher Haltungsplätze stieg damit auf fast 11 Prozent.

2018 hielten Biobetriebe fast 4,8 Millionen Legehennen und damit 6,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Tiere in Kleingruppenhaltung und Käfigen sank dagegen zum Vorjahr um 14,2 Prozent auf knapp 2,8 Millionen.

Mit Material von Statistisches Bundesamt, dpa
Auch interessant