Login
Geflügel

EU-Kommission halbiert Ausfuhrhilfen für Geflügelfleisch

von , am
21.01.2013

Brüssel - Für den Export von Geflügelfleisch werden in der EU die Ausfuhrerstattungen gesenkt. Die Kommission in Brüssel begründet diesen Schritt mit guten Weltmarktpreisen.

Verbraucher können sich vor lebensmittelbedingten Infektionen schützen, indem sie Fleisch durchgaren und eine strenge Küchenhygiene einhalten. © Richard Schramm/Fotolia
Konkret betragen die Exporterstattungen für Geflügelfleisch ab sofort nur noch 10,85 Euro pro 100 Kilogramm, zuvor waren es noch 21,70 Euro.
 
Unter den EU-Mitgliedstaaten fand dieser Vorschlag am Donnerstag im Verwaltungsausschuss keine qualifizierte Mehrheit, die Kommission musste ihn deshalb ohne Zustimmung durchsetzen. Nach ihrer Ansicht machen hohe Preise für Geflügelfleisch auf dem Weltmarkt die Ausfuhrhilfen überflüssig.
 
Die Entscheidung wurde am vergangenen Freitag im Amtsblatt der EU veröffentlicht.
Auch interessant