Login
Geflügel

Flotter Absatz von Saisongeflügel

von , am
24.12.2010

Bonn - Der Absatz im Rahmen des Weihnachtsgeschäfts wurde von den Marktteilnehmern meist als zügig beschrieben. Eine abschließende Bewertung des Geschäftsverlaufs ist allerdings noch nicht möglich.

© El Vin/Fotolia

Zuletzt standen Enten, Gänse sowie Teile davon hoch in der Gunst der Verbraucher. Sowohl Frost- als auch Frischware wird daher zügig gekauft. In den Tiefkühltruhen werden zudem Saisonputen und Suppenhennen prominent platziert.

Hähnchen- und Putenbrust rege gefragt

Ganze Hähnchen stehen nicht im Vordergrund des Interesses. Brustfilet wird dagegen bevorzugt nachgefragt. Dies gilt sowohl für Brustfleisch vom Hähnchen als auch von der Pute. Der LEH stellt diese Produkte auch vielfach in Sonderaktionen heraus.

Eiermarkt fester

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen nahm die Nachfrage nach Eiern nochmals zu. Die laufende Produktion wird zügig vom Markt aufgenommen. Der Eierhandel konzentriert sich zurzeit auf den Lebensmitteleinzelhandel. Immer wieder kam es zu Nachdispositionen. Nach wie vor leiden die Umsätze auf Wochenmärkten aber auch im Erzeuger-Verbraucher-Direktabsatz unter dem Winterwetter. Das Wetter führte auch zu logistischen Problemen beim Transport.

Geräumte Lager

Augenblicklich deutet vieles darauf hin, dass die Packstellen mit geräumten Lagern in die Feiertage hinein gehen. Aufgrund der „arbeitgeberfreundlichen“ Verteilung der Feiertage in diesem Jahr werden sich auch keine zu großen Bestände aufbauen.

Preise fester

Zuletzt konnten sich insbesondere die Preise für Bodenhaltungseier festigen. Nur für Partien, die noch vor dem Fest zur Auslieferung gelangen, waren in der 51. Kalenderwoche Anhebungen zu realisieren.

{BILD:122997:jpg}Margit Beck
Marktanalystin für Eier und Geflügel
bei der MEG. Sie war bis 2009 bei der 
ZMP für die Bereiche Eier und Geflügel zuständig.

 

Auch interessant