Login
Geflügel

Frische Hähnchenteile boomen

von , am
21.05.2011

Bonn - Die Nachfrage nach frischen Hähnchenteilen ist anhaltend flott. Das Angebot an Hähnchen scheint dennoch nicht mehr ganz so knapp wie zu Beginn der Grillsaison.

Hähnchenbrust wird derzeit gut nachgefragt. © Mühlhausen/landpixel
Besonders Hähnchenschenkel sind ausreichend vorhanden. Auch in den Niederlanden hat das Angebot anscheinend etwas zugenommen. Marktteilnehmer beschreiben die Marktsituation als ausgeglichen. Die Schlachtereiabgabepreise für Frischware tendierten häufig höher.
 

Putenpreise weiter anziehend

Am Putenmarkt bleibt der Absatz rege. Das Angebot an Putenfleisch kann den Bedarf des Lebensmitteleinzelhandels decken. Der Markt ist weitgehend belebt. Die Schlachtereiabgabepreise für Weißfleisch tendierten etwas höher. Aktuelle Vereinbarungen zwischen Schlachtereien und Erzeugergemeinschaften führten zu höheren Erzeugerpreisen.

Eiernachfrage etwas belebt

Die meisten Marktteilnehmer sprechen von einer etwas flotteren Eiernachfrage sowohl von Seiten des Lebensmitteleinzelhandels, als auch von Seiten der Industrie. Auch in andere Länder der EU kann dem Vernehmen nach die ein oder andere Partie platziert werden. Das Eierangebot kann die regere Nachfrage weiterhin gut bedienen. Der Markt scheint insgesamt recht ausgeglichen. Auch Bio- und Freilandware sind in ausreichenden Mengen vorhanden.

Preise stabil bis leicht fester

In der Berichtswoche wurden überwiegend stabile, aber auch leicht festere Packstellenabgabepreise gemeldet. Somit setzt sich die etwas freundlichere Preistendenz der Vorwoche fort. Dennoch ist das Preisniveau für die Anbieterseite nicht kostendeckend. Die Preise für Futtermittel sind anhaltend hoch. Für die kommenden Wochen werden allerdings weitere Preisanhebungen am Eiermarkt erwartet.
 
 

Margit Beck
Marktanalystin für Eier und Geflügel
bei der MEG. Sie war bis 2009 bei der 
ZMP für die Bereiche Eier und Geflügel zuständig.

 
 
Auch interessant