Login
Geflügel

Geflügelfleisch beim Verbraucher beliebt

von , am
04.09.2009

Bonn - Auch im Juli dieses Jahres kauften die Verbraucher mehr Geflügelfleisch als im Vorjahr. Der Absatz im Rahmen der der sommerlichen privaten Grillsaison war offensichtlich lebhaft, denn insbesondere Teilstücke wurden rege gekauft.

Laut Angaben des GfK-Haushaltspanels wurden im Juli knapp 28.000 Tonnen Geflügelfleisch gekauft, das waren gut 5 Prozent mehr als 2008. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres wurden insgesamt 217.700 Tonnen Geflügelfleisch von den deutschen Haushalten gekauft, das waren knapp 5 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2008.

Überproportional legten die Käufe von Putenfleisch zu, hier wurde die Vorjahreslinie im Juli mit über 7.300 Tonnen um fast 13 Prozent übertroffen. Kumuliert über die ersten sieben Monate stiegen die Käufe um 8 Prozent auf 53.400 Tonnen. Auch am Hähnchensektor setzte sich die positive Entwicklung fort. Im Juli wurden 19.800 Tonnen Hähnchenfleisch gekauft, das waren knapp 4 Prozent mehr als 2008.

Stärker als das Gesamtsegment wuchs der Absatz frischer Hähnchenteile. Im Juli 2009 wurden 11.250 Tonnen frische Hähnchenteile gekauft, das waren 8 Prozent mehr als zwölf Monate zuvor. Kumuliert über die ersten sieben Monate legten die Käufe von frischen Hähnchenteilen um 7 Prozent auf rund 81.950 Tonnen zu. Die Gesamtkäufe an Hähnchenfleisch stiegen im gleichen Zeitraum um gut 4 Prozent auf 150.600 Tonnen. (pd)

Auch interessant