Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Anzeige

Glückliche Tiere ohne Fliegenbelästigung

Bekämpfen Sie die Fliegenlarven und Sie bekämpfen 80% des Problems!
am Montag, 05.04.2021 - 06:00

Bekämpfen Sie die Fliegenlarven und Sie bekämpfen 80% des Problems!

Die Stallfliege ist der Hygieneschädling Nr. 1. Neben der Tatsache, dass Fliegen als Krankheitsüberträger fungieren können, verursacht ein unkontrolliert großes Aufkommen von Fliegen eine enorme Unruhe im Stall. Die Tiere sind permanent damit beschäftigt, die Lästlinge abzuwehren und fühlen sich gestresst. Dadurch kann die Produktionsleistung des Nutztiers in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Tiere sind glücklicher und leistungsfähiger, wenn der Fliegendruck niedrig gehalten wird.

Sobald die Temperaturen im Frühjahr steigen, beginnt kaum bemerkbar die Fliegenentwicklung. Weil die Entwicklung von Ei zur ausgewachsenen Fliege schon viel früher erfolgt, muss noch vor dem Beginn der warmen Jahreszeit an die Bekämpfung gedacht werden.

Eine erfolgreiche Fliegenbekämpfung beinhaltet vor allem eine Brutbekämpfung der Eier und Larven, denn die adulten Fliegen machen nur etwa 20 Prozent der Gesamtpopulation aus.

Eier und Larven gedeihen bei feucht-warmem Klima besonders gut auf Mist, Gülle und Futterresten. Oft kann man bei genauem Hinsehen die Larven als kleine weiße „Würmer“ erkennen.

Bekämpfen Sie die Fliegenlarven und Sie bekämpfen 80% des Problems!

Typische Brutstätten befinden sich unter anderem unter Buchtenabtrennungen, unterhalb von Futtertrögen, auf nassen Stellen unter der Tränke, auf Futterresten, auf Schwimmschichten im Güllekanal und auf Mist. Für die Entwicklung von bis zu 10.000 Maden reicht bereits 1kg Dung bzw. Restfutter.

Spezialprodukte zur Bekämpfung der Fliegenmaden in Mist, Gülle oder Einstreu hemmen das Wachstum der Fliegenlarven, indem sie die Häutung der Larven beeinflussen. Das Verpuppen wird verhindert. Die Larven sterben ab, bevor die Fliegen schlüpfen. Der Entwicklungszyklus der Fliege wird unterbrochen!

Basis für den Erfolg ist die gründliche Verteilung auf der Mistfläche mittels Gießkanne oder Rückenspritze und die regelmäßige Anwendung. Die erste Behandlung sollte ca. 3-5 Tage nach Einstallung bzw. Entmisten erfolgen, nach 2 Wochen sollte die zweite Anwendung folgen und alle 4-6 Wochen eine weitere Ausbringung der Produkte.

Bekämpfen Sie die Fliegenlarven und Sie bekämpfen 80% des Problems!
cit

Die Traditionsmarke CIT aus dem Hause Kerbl bietet hochwirksame Lösungen zur Schädlingsbekämpfung. Die Kombination von aufeinander abgestimmten Wirkstoffen in bestmöglicher Konzentration bildet die Basis des hochwirksamen Produktportfolios.

Fliegenfibel

Für detaillierte Anwendungs- und Produktinformationen werfen Sie doch mal einen Blick in unsere Fliegenfibel, welche umfangreiche Informationen rund um Larven- u. Fliegenbekämpfung bietet. Eine persönliche Beratung erhalten Sie von den Kerbl-Produktexperten unter nachstehenden Kontaktdaten.

E-Mail: schaedlingsbekaempfung@kerbl.com
Tel.: 08086 / 933-554