Login
Geflügel

Käfighaltung dominiert bei Legehennen in der EU

© Mühlhausen/landpixel
von , am
28.11.2014

In Deutschland werden nur 11,3 Prozent der Legehennen in ausgestalteten Käfigen gehalten. Das ist laut aktuellen Zahlen der EU-Kommission der zweitniedrigste Wert in der Union.

Geflügelhaltende Betriebe können sich ab 1. Julie bei der Initiative Tierwohl registrieren lassen. © Mühlhausen/landpixel
Wie der Landvolk-Pressedienst schreibt, sitzen in Deutschland nur 11,3 Prozent der Legehennen in einem ausgestalteten Käfig. Lediglich in Österreich liegt der Wert mit 3,1 Prozent noch niedriger. Die Niederlande liegen mit einem Anteil der "Käfighennen" von 15,5 Prozent an dritter Stelle. In diesen drei Ländern dominierte stattdessen die Bodenhaltung mit einem Anteil von jeweils rund zwei Dritteln aller Tiere.
 
Im Bundesgebiet erreichte zudem die Biohennenhaltung mit einem Anteil von 8,9 Prozent europaweit einen Spitzenwert, der nur von Österreich mit 11,7 Prozent übertroffen wurde. Großbritannien war dagegen das Land mit den meisten Freilandtieren, die dort fast die Hälfte des Gesamtbestandes ausmachten.
 
Mit einem Anteil von mehr als 90 Prozent der Legehennen im ausgestalteten Käfig waren Portugal und Spanien in dieser Kategorie führend. In Frankreich und Italien legten jeweils gut zwei Drittel aller Hennen ihre Eier in den modernisierten Käfigen. 

Europaweit mehr als die Hälfte der Legehennen in Käfigen

Insgesamt lebten rund 220 Millionen der insgesamt gut 380 Millionen statistisch erfassten Hennen in der EU in Käfigen, lässt sich aus einer Statistik des Informationsdienstes AgraEurope entnehmen. Das entsprach einem Anteil von 57,6 Prozent.
 
Gut 100 Millionen Hennen oder 26,4 Prozent legten ihre Eier in der Bodenhaltung, in Freiluftställen taten dies 12,2 Prozent. Der Anteil der ökologisch gehaltenen Hennen lag im vergangenen Jahr mit 14,5 Millionen Tieren bei 3,8 Prozent.
 
Vor allem Landwirte mit großen Viehbeständen hielten ihre Tiere 2013 in Käfigen. Gut 80 Prozent der europäischen Tierhalter haben den Legehennen alternative Stallsysteme angeboten. In Österreich, Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg waren die Haltungsformen Boden-, Freiland- oder Ökohaltung mit einem Anteil von 90 Prozent besonders stark vertreten. Dagegen waren sie in Ungarn und Portugal lediglich bei jeweils einem Viertel der Eiererzeuger anzutreffen. 

Hofreport aus Niedersachsen: Federpicken kein Thema (Oktober 2014)

Auch interessant