Login
Sachsen-Anhalt

Knapp 2,5 km Elektrozaun gegen Wölfe

Wölfe
Thumbnail
Wiebke Herrmann, agrarheute
am
18.01.2018

Kann ein Elektrozaun Wölfe abwehren? Diese Frage versucht das Landwirtschaftsministerium Sachsen-Anhalt gemeinsam mit einer Agrargenossenschaft zu klären.

Rund 2.400 m Weidezaun wurden auf einer Weide der Agrargenossenschaft Karow in Sachsen-Anhalt verbaut. Der Elektrozaun ist Teil eines Pilotprojektes des Wolfskompetenzzentrums in Iden und soll die Mutterkuhherde der Agrargenossenschaft Karow vor Wolfsangriffen schützen. Mit Hilfe von Kameras und intensiven Beobachtungen sollen hier in den nächsten zwei Jahren Daten zur Wolfsaktivität und zur Handhabung des Zauns ermittelt werden.

Agrargenossenschaft von Wolfsrissen betroffen

Die Agrargenossenschaft bewirtschaftet 5.000 ha Grünland mit einer Herde von 400 Mutterkühen. Im letzten Frühjahr sind 18 Kälber dem Wolf zum Opfer gefallen. Der Betriebsleiter bewertete den Wolfszaun gegenüber der Zeitung Volksstimme kritisch, da 600 Meter Zaun etwa 1.000 Euro kosten. Eine angemessene Entschädigung für gerissene Tiere erachtet er als wirtschaftlicher.

Mit Material von volksstimme.de
Auch interessant