Login
Geflügelhaltung

McDonald’s will kein Fleisch mit Reserveantibiotika

Küken und Ei
© pixabay.com
von am
09.01.2018

In Europa will McDonald’s seine Hähnchen-Produkte grundlegend ändern.

Der Fastfood-Konzern McDonald‘s will in Europa nur noch Hähnchen verarbeiten, die nicht mit Reserveantibiotika behandelt wurden. Die Umstellung dazu habe bereits begonnen, wie Holger Beeck, Chef von McDonald’s Deutschland, dem Berliner Tagesspiegel gegenüber mitteilte. „Damit wird hierzulande nach und nach kein Fleisch mehr von Hähnchen angeboten, die zuvor mit Reserveantibiotika behandelt wurden“, erklärt Beeck. In ganz Europa gilt die neue Regelung ab Januar.

Mit Material von Animal-Health-Online (aho)
Auch interessant