Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Protestaktion

Niedersachsen: Aktivisten demonstrieren vor Tönnies-Schlachthof

Seit einigen Tagen wollen Aktivisten mit verschiedenen Protestaktionen auf sich aufmerksam machen.
am Montag, 26.09.2022 - 11:00 (1 Kommentar)

Seit mehreren Tagen demonstrieren Aktivisten an verschiedenen Standorten gegen die „Tierindustrie“. Auch ein Rinderschlachthof von Tönnies ist betroffen.

„Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ so nennt sich das Bündiss das seit heute Morgen vor dem Tönnies-Schlachthof im niedersächsischen Badbergen demonstriert. Seit den frühen Morgenstunden blockieren sie verschiedene Zufahrtswege und wollen mit einer Mahnwache auf sich aufmerksam machen.

Mit einem großen Banner fordern sie den „Shut down Tierindustrie“ und demonstrieren mit verschiedenen Aktionen gegen den Schlachthofkonzern. Laut Angaben der Organisation sind insgesamt gut 50 Aktivisten vor Ort und wollen den Tönnies-Konzern auf „ihre Verantwortung gegenüber Mensch und Tier“ aufmerksam machen.

Protest bei Tönnies: „Tierhaltung abschaffen“

Bereits seit einigen Tagen laufen unterschiedliche Proteste bei Unternehmen wie der Molkerei Ammerland oder in der Innenstadt von Vechta. Die Aktivisten fordern die Abschaffung der Tierhaltung und die Schließung aller Schlachthöfe.

Laut der Organisation „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ sei die Tierhaltung „nicht zukunftsfähig“. Man könne sich „die Tierindustrie aufgrund der Bedeutung im Gasverbrauch zudem nicht mehr leisten“ so eine Sprecherin des Bündnisses. Unter dem Hashtag #tierindustrieabschaffen weisen sie zudem auf ihre Forderungen gegenüber dem Schlachtkonzern hin.

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...