Login
Tiergesundheit

Niedersachsen: Aujeszky bei Schwarzwild nachgewiesen

Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
28.09.2016

Im Rahmen des Schweinepest-Monitorings wurde in Blutproben von niedersächsischem Schwarzwild Antikörper der Aujeszkyschen Krankheit (AK) nachgewiesen.

Wie der Landkreis Celle am Donnerstag (22. September) mitteilte, wurden die Befunde bereits Anfang August bei zwei augenscheinlich gesunden Stücken aus dem Bereich Hermannsburg erstellt. Einen weiteren Fall habe es im Dezember 2014 gegeben. Alle drei Wildschweine seien vor ihrer Erlegung vollkommen unauffällig gewesen.

Vermutlich Einzelfälle

Entdeckt wurde der Virus, weil man in den Gebieten Faßberg, Unterlüß, Hermannsburg und Eschede wegen Hinweisen auf die Wild- und Rinderseuche (Pasteurellose) ebenfalls Schwarzwild kontrolliert habe. Im Zuge dieser Beprobung wurde auch auf AK untersucht. Das Veterinäramt geht aufgrund der Vielzahl der Proben von Einzelfällen aus.

Quelle: jagderleben.de

Wildschweinschäden richtig einschätzen

Auch interessant