Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Video

Ohne Kükentöten: So zieht die EZ Fürstenhof ihre Bio-Legehennen auf

Im zweiten Teil der Serie erläutert Annalina Behrens wie die Bio-Legehennen aufgezogen und gehalten werden.
am Dienstag, 13.09.2022 - 13:48 (1 Kommentar)

Die beiden Schwestern und Geschäftsführerinnen Annalina und Leonie Behrens geben Einblick in Unternehmen, der EZ Fürstenhof GmbH. Im zweiten Teil der Serie geht es um die Aufzucht und Haltung der Bio-Legehennen.

Das Portal gefluegelnews.de war zu Gast beim Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof GmbH in Finkenthal, Mecklenburg-Vorpommern. Dort gewährten die beiden Schwestern und Geschäftsführerinnen, Annalina und Leonie Behrens, Einblicke in die einzelnen Bereiche des Unternehmens. Sie erläuterten, warum die Kreislaufwirtschaft bei der EZ Fürstenhof eine so große Rolle spielt. Zum Beispiel sei sie ein Garant für Nachhaltigkeit.

Bio-Legehennen: Aufzucht im Bootcamp

Nach dem Schlupf in der Brüterei und der Geschlechtsbestimmung ziehen die Bio-Legehennenküken zur Aufzucht in einen Stall mit Fußbodenheizung. Sie werden mit viel Zeit und viel Wärme aufgezogen. Dazu ist der Stall zum Beispiel mit einer Fußbodenheizung ausgestattet.

Die Einrichtung wächst mit dem Alter der Hennen mit. In dieser Kinderstube beziehungsweise Bootcamp, wie Annalina Behrens es spaßeshalber nennt, sollen die jungen Legehennen alles kennenlernen, was sie für ihr späteres Leben benötigen.

Hühner sind Waldrandbewohner

Auch als ausgewachsene Legehenne haben alle Hühner Auslauf. Dieser ist unterteilt:

  • Sandauslauf: Er bietet den Hühner die Möglichkeit, ein Sandbad zu nehmen
  • Grünauslauf: Dort gibt Bäume und Sträucher. „Unsere Hühner sind keine Weidetiere sondern eigentliche Waldrandbewohner“, sagt Annalina Behrens. Sie lieben den Schutz vor der direkten Sonne und den Greifvögeln. So können sie im Halbschatten ungestört nach Käfer und Insekten scharren.

Weitere Videos über die beiden Schwestern und die EZ Fürstenhof finden Sie auf www.gefluegelnews.de

Mit Material von www.gefluegelnews.de

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...