Login
Sachsen-Anhalt

Polizei erschießt verletzten Wolf

Wolf im Wald
am
18.03.2019

Ein Wolf wurde in Sachsen-Anhalt nach einem Unfall von der Polizei erlöst. Damit wurde ihm wohl noch längeres Leiden erspart.

Im Landkreis Wittenberg (Sachsen-Anhalt) fiel am Abend des 10. März ein Wolf einem Wildunfall zum Opfer. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. Das Tier sei von einem Pkw erfasst und verletzt worden. Die herbeigerufenen Ordnungshüter zogen sowohl eine Amtstierärztin, als auch das Wolfskompetenzzentrum hinzu. Dies sei nötig gewesen, da der Wolf unter besonderem Schutz steht, erklärte eine Sprecherin der Polizei gegenüber der jagderleben.

Wolf mit Dienstwaffe erschossen

Nachdem das Tier von der Tierärztin begutachtet worden war, wurde beschlossen, es zu erlösen. Dies geschah mit der Dienstwaffe eines der Beamten. Damit unterscheidet sich dieser Fall von mehreren vorherigen Unfällen mit Wölfen, bei denen die verletzten Tiere vom Tierarzt zunächst betäubt, dann untersucht und schließlich eingeschläfert wurden. 

Mit Material von jagderleben.de
Auch interessant