Login
Geflügel

Polizei stoppt Tierschützer vor Geflügelschlachthof

von , am
09.07.2013

Wietze - 30 Tierschützer planten eine Blockade vor dem Gelände des "Celler Land Frischgeflügel" in Wietze. Die Polizei Celle hatte im Vorfeld ermittelt und konnte die Blockade verhindern.

Von den militanten Türschützern wurden zwei mit Beton gefüllte Fässer samt Ankettvorrichtungen und ein sogenannter Tripod mit nach Wietze gebracht. © Polizeidirektion Celle
Wie die Polizeidirektion in Celle mitteilt, konnte mit Unterstützungskräften eine Blockade des Geländes der "Celler Land Frischgeflügel" in Wietze verhindert werden. Eigene Aufklärungsergebnisse aus der vergangenen Woche führten zu der Erkenntnis, dass eine Aktion an dem Gelände unmittelbar bevorstand. In den frühen Morgenstunden wurde eine Fahrzeugkolonne in Wietze gestoppt und kontrolliert.
 
 
 
In den sechs Fahrzeugen, in denen mehr als 30 Personen aus der militanten Tierschützerszene unterwegs waren, fand die Polizei umfangreiches Blockadematerial, dass sichergestellt wurde. Den angetroffenen Personen wurden Platzverweise erteilt.
 

Produktionsstätte seit 2011 in Betrieb

Im September 2011 wurde  die Produktionsstätte "Celler Land Frischgeflügel" in Wietze bei Celle weiter ausgebaut. Die Entwicklung des Hähnchenmarktes und die Möglichkeit zur Erschließung eines neuen großen Beschaffungsmarktes veranlassten das Unternehmen dazu, eine Produktionsstätte im östlichen Niedersachsen zu errichten, der konzeptionell dem Betrieb in Haren entspricht. Zurzeit sind hier im 2-Schicht-Betrieb über 600 Mitarbeiter beschäftigt.
Auch interessant