Login
Tiertransport

20 Rinder sterben auf der A2

Unfall-Verkehr-Stau-Autos
am Montag, 22.01.2018 - 11:19 (Jetzt kommentieren)

Ein Viehtransporter ist am Sonntagmorgen auf der A2 in der Nähe von Bad Nenndorf verunglückt. 20 Rinder kamen dabei ums Leben.

Der Viehtransporter war am Sonntagmorgen auf der A2 in Richtung Dortmund unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam und umkippte. Insgesamt hatte der Lastwagen 65 Jungrinder geladen, von denen 20 bei dem Unfall starben. Die Feuerwehren Wunstorf und Kolenfeld halfen bei der Bergung der toten Tiere und der Unterbringung der lebenden, nachdem der 40-Tonner gesichert worden war. Ein weiterer Viehtransporter musste über Feldwege zur Unfallstelle gebracht werden, um die Rinder abzutransportieren.

Als mögliche Unfallursache gilt die Übermüdung des 21-jährigen Fahrers. Er überstand den Unfall unverletzt.

Mit Material von Hannoversche Allgemeine Zeitung

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...