Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landwirt im Fernsehen

200 Milchkühe, „Bauer sucht Frau“ und die Liebe: Landwirt Arne erzählt

Antje und Arne im Kälberstall. Das Paar hat sich bei der jüngsten Staffel von "Bauer sucht Frau" im Fernsehen kennengelernt.
am Freitag, 09.12.2022 - 10:04 (Jetzt kommentieren)

Arne Traupe aus Niedeck bei Göttingen hat in der jüngsten Staffel von „Bauer sucht Frau“ die Liebe seines Lebens gefunden: Antje. Der Milchviehhalter erzählt von seinen 200 Milchkühen, der Partnersuche im TV-Format „Bauer sucht Frau“ und von seiner Wohnung mit Antje.

Arne Traupe ist Milchviehhalter und Ex-Kandidat der TV-Sendung „Bauer sucht Frau“. Der Auftritt im Fernsehen hat ihm nicht nur eine neue Liebe beschert – er hat auch die Nachfrage nach seinen direkt vermarkteten Milchprodukten angekurbelt.

Aber der Reihe nach. Geboren und aufgewachsen ist Arne Traupe in Niedeck, in einem kleinen Dorf bei Göttingen in Niedersachsen. Zusammen mit seinen Eltern und seinem Bruder Timo leitet er einen Milchviehbetrieb. „Wir führen den Hof zu viert als GbR“, sagt der 31-Jährige. Arne Traupe kümmert sich um die 200 Milchkühe und die Direktvermarktung.

Betriebsspiegel von Traupe's Milchhof

Landwirtschaftliche Nutzfläche (ha) 167, davon 60 Grünland
Anzahl Milchkühe 200
Anzahl weibliche Nachzucht 180
Bullen 1 Deckbulle
Rassen auf dem Hof Holstein, Rotbunte Holstein, Braunvieh, Kreuzungstiere
Jährliche Milchleistung (kg/Kuh) 9.600
Zellzahlen (Zellen/ml) 260.000
Erstkalbealter (Monate) 25
Melkstand 2 x 10 Plätze, steile Fischgräte
Vermarktung der Milch 40 % Direktvermarktung, 60 % der Milch geht an die Molkerei
Molkerei Frischli
Milchpreis (Cent/kg) 58,5
Arbeitskräfte Käserei: 4 Vollzeit, 5 Teilzeit, Landwirtschaft: 3 Teilzeit
Website https://traupes.de/

Arne und Antje lernten sich bei "Bauer sucht Frau" kennen

Hofwoche bei "Bauer sucht Frau": Arne und Antje kehren gemeinsam das Stroh zusammen.

Neben Hof und Kühen hat Arne Traupe noch eine Liebe: Antje. Die gelernte Podologin, das ist eine medizinische Fußpflegerin, ist 31 Jahre alt und kommt aus Barbis im Harz. Die beiden haben sich bei der kürzlich ausgestrahlten TV-Sendung „Bauer sucht Frau“ kennengelernt. Ausgemacht war das nicht. Es war eher Zufall und vielleicht ein Schuss Torschusspanik. „Bei uns ist es Brauch, dass, wenn man 30 Jahre alt wird und nicht verheiratet ist, die Treppe vor dem Haus fegen muss“, sagt Arne Traupe. „Meine Freunde haben letztes Jahr an meinem 30. Geburtstag die Treppe vor meiner Wohnung vermüllt, Schnaps getrunken und mir beim Treppe kehren zugesehen.“

Landwirt Arne: „Ich wollte nicht länger allein sein“

Das fand er nicht so toll. „Ich dachte mir, dass ich nicht länger allein sein will und mich darum kümmern sollte, eine Frau zu finden.“ Die TV-Sendung „Bauer sucht Frau“ schien ihm eine gute Idee zu sein. „Meine Hoffnung war, dass sich eine Frau bewirbt, die zu mir passt.“

Im Januar 2022 schrieb Arne Traupe an einem Sonntagvormittag eine E-Mail an die TV-Sendung „Bauer sucht Frau“. „Am Montag darauf rief mich RTL an und sagte, dass sie gerne vorbeikommen wollen.“ Gesagt, getan. „Ein paar Tage später kam eine RTL-Redakteurin vorbei, um sich unseren Hof anzuschauen.“

Tipp 1: Nur eine Dame zur Hofwoche bei „Bauer sucht Frau“ einladen

Arne Traupe beim Scheunenfest mit seinen potenziellen Hofdamen Antje und Katharina (l.)

Und dann ging alles ziemlich schnell. Schon im Februar drehte RTL das Hofporträt bei den Traupes - das Vorstellungsvideo für „Bauer sucht Frau“. „Für das Video stand ich auf einer Wiese bei den Kühen und habe so etwas gesagt wie: Mein Name ist Arne. Ich komme aus Niedersachen und ich bin auf der Suche nach einer Frau, die Kühe und Käse mag.“ Das Porträt wurde an Ostern ausgestrahlt.

„Daraufhin konnten sich die Frauen bewerben.“ Im Juni brachte Inka Bause, die Moderatorin von „Bauer sucht Frau“, Arne Traupe zehn Briefe vorbei. „Ich habe mir die Briefe durchgelesen und zwei Frauen ausgesucht.“ Antje und Katharina hat der Landwirt für das Scheunenfest im Juli eingeladen. Dort trafen sich die „Bauer sucht Frau“-Kandidaten und ihre potenziellen Hofdamen das erste Mal. „Zwei Frauen auf dem Hof wären mir zu kompliziert gewesen, deshalb habe ich dafür entschieden nur eine Frau für die Hofwoche einzuladen – Antje“, sagt Arne Traupe.

„Wenn man zu zweit ist, kann man sich viel besser kennenlernen. Da sind die Chancen größer, dass es klappt.“ Und so war es auch. „Die Hofwoche verlief super und Antje und ich haben uns ineinander verliebt“, sagt er.

Tipp 2: Aufwand für Dreharbeiten für „Bauer sucht Frau“ nicht unterschätzen

Arne-Traupe-Hoflader

So schön die Zeit war, es steckte auch viel Arbeit dahinter. „Vor allem der Zeitaufwand für die Dreharbeiten ist nicht zu unterschätzen“, sagt Arne Traupe. Er war fast zwei Wochen lang nur mit Dreharbeiten für „Bauer sucht Frau“ beschäftigt. Der Sender stellte den Traupes einen Betriebshelfer zur Verfügung. „Der Betriebshelfer war drei Tage da und hat mitgeholfen.

„Aber meine Aufgaben am Hof sind so vielfältig, alles konnte er nicht übernehmen.“ Deshalb hat Arne Traupe viel nebenher gemacht. „Das war schon anstrengend.“ Dennoch ist der Landwirt froh, dass er bei der TV-Sendung mitgemacht hat. Wahrscheinlich wäre er Antje nie begegnet, wäre „Bauer sucht Frau“ nicht gewesen. „Natürlich hatte ich am Anfang Angst davor, wie ich im Fernsehen rüberkomme“, sagt er. „Aber ich finde, dass RTL unseren Hof, Antje und mich gut dargestellt hat und die entstanden Bilder sind eine schöne Erinnerung an unsere Kennenlernzeit.“

Landwirt Arne: "Bauer sucht Frau" hat die Nachfrage nach unseren Milchprodukten angekurbelt"

Ein paar Monate später sieht es immer noch nach Happy End aus. „Antje wohnt jetzt bei mir auf dem Hof“, sagt Arne Traupe. Gerade sind die beiden dabei ihre Wohnung zu renovieren, aber viel Zeit haben sie dafür aktuell nicht. „Wir haben im Onlineshop und in der Käserei gerade so viel zu tun“, sagt er. Antje arbeitet in der Hofkäserei mit und kümmert sich darum, die Pakete für den Onlineshop zu packen.

„Seit der TV-Ausstrahlung haben wir deutlich mehr Nachfrage nach unseren Produkten in unserem Onlineshop“, sagt der Jungbauer. Und das ist gut so. „Seit Beginn des Ukraine-Kriegs sind unsere Umsätze in der Direktvermarktung um 10 bis 20 Prozent zurückgegangen“, sagt Arne Traupe. „Wegen der Inflation und den steigenden Preisen schauen die Leute sehr aufs Geld.“

Nach "Bauer sucht Frau": Arne und Antje freuen sich auf eine ruhige Zeit

Arne und Antje freuen sich auf eine gemeinsame Zukunft.

Deshalb ist Arne Traupe auf der Suche nach neuen Vertriebspartnern. „Wir sind im Kontakt mit größeren Kantinen hier in Göttingen. Vielleicht nehmen sie uns 20 l Eimer Milch oder Joghurt ab“, sagt er. Auch privat geht der Landwirt mit Zuversicht in die Zukunft. „Da wird sich alles finden.“ „Sobald die Wohnung fertig renoviert ist, wird alles nochmal ein bisschen entspannter.“ Wegen der TV-Sendung „Bauer sucht Frau“ war in der letzten Zeit viel los bei den Traupes. „Viele Leute wollten zu uns auf den Hof kommen, mit uns sprechen und Fotos machen“, sagt er. „Das war schön, aber wir sind froh, dass es nächstes Jahr ruhiger wird.“

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...