Login
Floating Farm

32 Kühe ziehen auf schwimmende Farm in Rotterdam

Floating Farm
Kein Bild vorhanden
Anneke Struck, agrarheute
am
16.05.2019

Der erste schwimmende Milchviehbetrieb hat die Produktion aufgenommen. Die Floating Farm liegt im Hafen von Rotterdam.

Stadtbewohnern die Produktion von Lebensmitteln näher bringen - das die das Ziel des Projekts Floating Farm, dem schwimmenden Milchviehbetrieb im Hafen von Rotterdam.

Die ersen Kühe haben nun den Stall auf der schwimmenden Plattform bezogen. Die Floating Farm soll so autark wie möglich arbeiten und die städtische Biomasse recyclen. Das Futter stamme so, laut Projektleiter möglichst aus der Stadt, das heißt von Golf- und Sportplätzen sowie Biertreber, Kleie und Kartoffeldampfschalen. Die Energie für den Stall wird über Solartechnik bezogen.

Steigende Meeresspiegel

Die Bewohner Rotterdams können von der Milchverarbeitung bis zur Verwertung des Mists als Düngemittel sämtliche Prozesse verfolgen und auch Melk-, Stallreinigungs- und Futterroboter bei der Arbeit zu sehen.

Über die Öffentlichkeitsarbeit hinaus, ist der steigende Meeresspiegel, der auch Rotterdam vor Herausforderungen stellt, ein weiterer Grund für die Entwicklung der Farm. So könnten Lösungen für den Flächenschwund und Überflutungen entstehen.

Abendrot und Gewitter: Die besten Wetterbilder unserer Leser

Frühlingswetter mit Wolken
Traktor auf Acker
Unwetter über Feldern
Rapsfeld mit Wolken
Wolken von Sonne bestrahlt
Unwetter über Ortschaft
Dunkle Wolken
Abendrot über Dorf
Fendt mit Regenbogen
Spätsommer in Sachsen
Traktor und Regenwolken
Traktor im Sonnenuntergang
Auch interessant