Login
Aus der Wirtschaft

Aldi und Co. senken Butterpreis

von , am
04.08.2015

Mit einer Erholung der Milchpreise ist es weit her. Der Handel drückt weiter bei den Kontraktabschlüssen und senkt dann die Preise. Ein 250-Gramm-Paket Butter kostet bei Aldi seit Montag sechs Cent weniger.

Diese Butter kostet bei Aldi Süd derzeit 79 Cent. © Aldi Süd
Es ist ein Trauerspiel für die deutschen Milchbauern. Die Discounter Aldi Süd und Norma haben zum Wochenstart die Preise für Butter gesenkt. Der Preis für das 250-Gramm-Paket deutsche Markenbutter kostet nun 79 Cent, in der Vorwoche waren es noch 85 Cent. Auch andere Molkereiprodukte wie Frisch- und Weichkäse werden in Folge des Preisverfalls für Milch billiger, berichtet die Lebensmittelzeitung. Die Wettbewerber Edeka, Rewe, Lidl, Penny und Netto kündigten an ebenfalls die Preise zu senken.

Schwächere Kontraktabschlüsse

Bei den letzten Verhandlungen zu den Butterkontrakten hat der Handel noch mehr Druck aufgebaut - die aktuellen Abschlüsse fallen laut dlz agrarmagazin erneut schwächer aus. Hintergrund sei ein Preisverfall auf den Erzeugermärkten. Der derzeitige Milchauszahlungspreis liegt derzeit im Schnitt zwischen 24 und 28 Cent und damit etwa zehn Cent niedriger als im Vorjahr. Auch der Rohstoffwert Milch ist im Juli weiter gefallen.
 
Auch interessant