Login
Prognose

AMI schätzt Milchpreis im Juni auf 34 Cent

Milch wird ausgegossen
AMI
am
22.06.2017

Die AMI geht davon aus, dass der Erzeugerpreis für Milch im Juni weiter ansteigt. In der Prognose wird ein Milchpreis von 34 Cent angegeben.

Für Juni prognostiziert die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) einen Erzeugerpreis für Milch von 34,0 Ct/kg, das sind 0,7 Ct mehr als im Mai. Das gilt für konventionell erzeugte Milch mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß im bundesweiten Mittel. Im Moment steigen die Preise für Milchfett stark.

Preise für Milchprodukte tendieren nach oben

Grafik zur Entwicklung der Milchpreise

An den Rohstoffmärken setzten die Preise für Sahne und Spotmilch ihren Aufwärtstrend fort. Magermilchkonzentrat bewegte sich preislich nach wie vor auf dem zum Monatsbeginn reduzierten, vergleichsweise niedrigen Niveau. Ähnlich sah es an den Produktmärkten aus. Butter und Schnittkäse tendierten preislich anhaltend fest. Bei Milch- und Molkenpulver kam der Anstieg der vergangenen Wochen bei Lebensmittelware zum Stillstand. Bei Futtermittelware waren hingegen erneut leichte Preisschwächen zu verzeichnen.

 

 

Tüftlertipps von erfinderischen Landwirten

Kälberhütte-Kalb-Kälber-Aufzucht
Kuh-Kuhstall-Milchviehhaltung-Heu-Heuraufen
Kalb-Tränkeeimer-Aufzucht-Stroh-Kälberhütte
Kalb-Wäscheklammer-Kälberhütte-Aufzucht
Brunst-Brunstnoten-Brunsterkennung-Milchviehhaltung-Fruchtbarkeit
Wärmelampe
Wassertrog
Traktor
Kälberiglu
Verteilblech
Spreuteiler
Ringschlüssel und Streudienst
Auch interessant