Login
Kommentar

Amos Venema: Das Marktspiel Mercosur - so seh ick dat!

Amos Venema
am
06.09.2019
(Kommentar verfassen)

Landwirt Amos Venema berichtet monatlich über seine Sicht der Dinge. Dieses Mal: Wird Mercosur zum unkontrollierbaren Marktspiel für Landwirte?

Moin liebe Kolleginnen und Kollegen, Mercosur, bis vor ein paar Wochen wusste keiner von uns, dass die EU seit 20 Jahren mit Südamerika über ein Freihandelsabkommen verhandelt. Alleine bei der Zahl 20 frage ich mich, warum Teile der Ergebnisse nie mit der Öffentlichkeit diskutiert worden sind? Die Zugeständnisse der EU im Bereich der Landwirtschaft im Mercosur-Abkommen widersprechen vielen derzeitigen gesellschaftlichen Ansprüchen gegenüber der einheimischen Lebensmittelerzeugung: Verzicht auf Glyphosat, Abschaffung der Massentierhaltung, Reduktion des chemischen Pflanzenschutzes, Verhinderung von Großgrundbesitz.

Druck auf die heimische Agrarlandschaft

Auch wenn vieles sehr ungewiss ist, bin ich mir sehr sicher, dass der Druck auf die heimische Agrarlandschaft deutlich steigen wird. Auch wenn der Verbraucher durch seine bewusste Kaufentscheidung theoretisch Marktmacht ausüben könnte, befürchte ich, dass dies eher der Einzelfall wie in vielen andern Beispielen sein wird.  Der Weg bis zur Ratifizierung ist noch lang und muss unbedingt genutzt werden, um bei jedem EU-Parlamentarier die landwirtschaftlichen Befürchtungen geltend zu machen. Für die Industrie der EU ist dieses Abkommen eine riesige Chance auf Rekordumsätze; für die Landwirtschaft kann es zu einem unkontrollierbaren Marktspiel mit ungewissen Ausgang werden.

Das passt nicht zusammen

Auch wenn wir die Bemühungen in Südamerika für eine nachhaltige Landwirtschaft nicht ganz vergessen sollten, erschrecken in diesem Zusammenhang die Aussagen und Aktivitäten des neuen Präsidenten Jair Bolsonaro in Brasilien umso mehr. Mit ihm nehmen die Abholzungen im Urwald wieder zu und damit auch die  Megafarmen. Für mich passt dies nicht zu einer nachhaltigen Nutzung der Natur.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant