Login
Haltung und Mast

Aufreger der Woche: Verwahrloste Rinder

© Polizeidirektion Itzehoe
von , am
25.12.2014

Auf einem Betrieb mit 700 Rindern hat diese Woche ein Großeinsatz der Polizei stattgefunden. Die Rinder waren in einem "erschreckendem" Zustand. Unser Aufreger der Woche.

Zwei Tage brauchte die Polizei, um sich auf dem Gelände einen Überblick zu verschaffen. © Polizeidirektion Itzehoe
Anfang der Woche ist ein Betrieb in Schleswig-Holstein in die Schlagzeilen geraten. Die Polizei berichtete nach einem Großeinsatz von Kalbungen auf blankem Beton, Rinder in "erschreckendem" Gesundheitszustand und Silagesäften, die ungehindert im Boden versickern.
 
Der Betrieb war bereits früher aufgefallen, weil der Gesundheits- und Pflegezustand von vielen der 700 Rinder "besorgniserregend" war.

Betriebe früher stillegen?

Genau die Tatsache, dass der Betrieb schon früher aufgefallen war, aber offenbar wie gehabt weiter  wirtschaften konnte, stößt bei vielen Landwirten auf Unverständnis: "Weshalb muß es immer erst zu solch katastrophalen Zuständen kommen, bevor diesen Verbrechern der Betrieb stillgelegt wird?", fragt fuchsjägerin in unserer Community landlive.
 
Mit dieser Meinung steht fuchsjägerin nicht alleine da. Einige User beschweren sich zudem, dass kleine Verstöße schnell, größere allerdings nur langsam und zögerlich verfolgt werden.

Ursachensuche

Bei aller Kritik taucht aber auch die Frage auf, wie es zu solchen Zuständen kommt. Andi24 vermutet, dass sich Fälle wie dieser künftig häufen: "Die Betriebe wachsen einfach zu schnell und werden zu groß. ... Und das Ergebnis sind dann solche Situationen." Einige andere vermuten schlichtweg Arbeitsüberlastung oder gesundheitliche/private Probleme.
 
Einig ist man sich aber in einem: Ausreißerbetriebe wie dieser schaffen es in die Publikumsmedien - und schaden damit dem Image aller Landwirte. Moritz Fuchs meint dazu: "Traurig. Da ist es kein Wunder wenn alle meinen, Landwirte seien Tierquäler."
 
Sie wollen mitdiskutieren?
Hier geht's zu landlive ...
Auf facebook finden Sie uns hier ...

Aufreger der Woche: Schweine-Gigant am Pranger (12. Dezember) ...
Aufreger: Bauern beschimpfen Anton Hofreiter als 'Maulheld' ...
Auch interessant