Login
Milchproduktion

Bauernverband fordert höheren Milch-Richtpreis

von , am
27.01.2010

Bern - Die operativen Leiter der Kantonal- und Fachorganisationen des Schweizerischen Bauernverbandes (SBV) haben sich gestern eingehend mit der Situation auf dem Milchmarkt befasst.

© Michael Simon/fotolia

Sie erwarten von der Branchenorganisation Milch am kommenden Donnerstag eine Erhöhung des Richtpreises. Gleichzeitig soll eine Anpassung des Mengenindexes erfolgen, sodass sich Angebot und Nachfrage im Gleichgewicht befinden. Weiters verlangen die Mitgliedsverbände des SBV volle Transparenz am eidgenössischen Milchmarkt sowie die rasche Umsetzung des von der BO Milch beschlossenen Marktsy stems.

"Die Stimmung bei den Milchproduzenten ist sehr angespannt. Um das Vertrauen in die BO Milch zu erhalten, ist am Donnerstag ein klares Zeichen nötig ", stellt der SBV in einer Aussendung fest. Die Bauernvertreter sehen durchaus Spielraum für eine Preiserhöhung und verweisen unter anderem auf den vom Bundesamt für Landwirtschaft berechneten Milchpreisindex, der von 62 auf nunmehr 65 Rappen (umgerechnet 44 Cent) je Kilogramm angestiegen ist. Was die Mengenregelung betrifft, so sollten etwaige Kürzungen überwiegend bei den einzelbetrieblichen Mehrmengen (Überlieferungen) erfolgen, fordern die Delegierten. (aiz)

Auch interessant