Login
Milchproduktion

Bayerische Milchindustrie eG strukturiert um

von , am
24.10.2011

Landshut - Die Bayerische Milchindustrie eG (BMI) wird künftig von hauptamtlichen Vorstandsmitgliedern geführt. Das wurde auf der außerordentlichen Generalversammlung beschlossen.

Die BMI erzielte 2010 einen Jahresüberschuss von 6,2 Millionen Euro.
Die Bayerische Milchindustrie eG (BMI) hat ihren Vorstand und ihren Aufsichtsrat neu geordnet. Auf der außerordentlichen Generalversammlung am 19. Oktober stimmten die Mitglieder für eine entsprechende Satzungsänderung. Gemäß der neuen Satzung wird der Vorstand der BMI künftig ausschließlich aus hauptamtlichen Mitgliedern bestehen. Der Genossenschaftsverband Bayern hatte die Gremienneustrukturierung empfohlen.

Mehr Schlagkraft, besserer Informationsfluss

Dr. Thomas Obersojer tritt neu in den Vorstand ein. Peter Hartmann wird Sprecher des Vorstands. Claus Gütling bleibt wie bisher Geschäftsführer. Die fünf bisher ehrenamtlich tätigen Vorstände - René Guhl, Reinhold Hoh, Ludwig Weiß, Hans Wehr und Bernd Winkler - wechseln in den Aufsichtsrat.
 
Die Gesellschaft verspricht sich von der neuen Gremienstruktur einen besseren Informationsfluss, mehr Schlagkraft und Reaktionsfähigkeit sowie langfristig mehr Stabilität für die Genossenschaft. Die fünf neuen Aufsichtsratsmitglieder werden ihre Arbeit im Wirtschafts- und Finanzausschuss aufnehmen, zusätzlich gehören diesem Ausschuss Karl Beck (Aufsichtsratsvorsitzender) und dessen Stellvertreter Helmut Grießhammer an. Reinhold Hoh wurde zu einem weiteren Stellvertreter des Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Im Personalausschuss sitzen neben dem Aufsichtsratsvorsitzenden Karl Beck Reinhold Hoh sowie die Herren Martin Boschet und Helmut Grieshammer.
Auch interessant