Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Video-Tipp

Bisons als neuer Betriebszweig

Ein Hauch amerikanischer Prärie weht durch Bayern. Familie Roth hält Bisons und entnimmt für eine artgerechtere Haltung die Tiere direkt auf der Weide.

am Dienstag, 06.03.2018 - 11:18

Emil Roth und seine Tochter halten und vermarkten rund 20 Bisons. Eine möglichst artgerechte Haltung ist den beiden wichtig, so dass sie sich bei der Schlachtung der wertvollen Tiere für die Weidetötung entschieden haben. Das hochpreisige Fleisch ist sehr gefragt, so dass ein Teil des soeben entnommenen Bullen schon reserviert ist. Im Hofladen kann darüber hinaus auch noch Fleisch der hofeigenen Schweine und Rinder der Rasse Blonde d'Aquitaine kaufen.

Bison, Jersey, Höhenvieh: Die Lieblings-Rinderrassen unserer User