Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Verschneite Kühe

Blizzard auf der Farm: Rinder trotzen eisigem XXL-Schneesturm

In den USA tobten vergangene Woche XXL-Schneestürme übers Land. Beeindruckende Bilder zeigen, wie robuste Rinder auf einer Farm dem unheimlichen Blizzard trotzen.

am Samstag, 24.12.2022 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Wie der Merkur berichtet, waren die Temperaturen vergangene Woche nicht nur in Deutschland eisig. Auch in den USA kam es zu XXL-Schneestürmen. In South Dakota beispielweise wehte ein Blizzard mit Windgeschwindigkeiten von fast 100 km/h übers Land.

Auf Facebook posteten Landwirte Videos und Bilder aus dem extremen Winterwetter. Ein Rinderhalter aus South Dakota filmte aus seinem Traktor seine komplett verschneiten Tiere auf der Weide.

Hereford-Rinder: Robust, auch bei Schnee, Eis und Sturm

Die Aufnahmen der Landwirtsfamilie Reinhold sind beeindruckend. Sie halten auf ihrer Farm Hereford-Rinder. Die sind - in Anbetracht der Videos - glücklicherweise äußerst robust.

Denn als eine Kuh direkt vor seine Linse läuft, sieht man, dass auf den Hörnern Zentimeter hoher Schnee liegt. Auch am Fell klebt das kalte Weiß, ihr Körper ist mit einer Schneehülle bedeckt. Im Hintergrund peitscht der Wind über die Fläche.

Die Rasse Hereford sei bei allen Wetter- und Klimabedingungen widerstandsfähig, so die Reinholds: „Sie benötigen im Winter weniger Futter, als viele andere Rassen. […] Haut und die Haare der Tiere sorgen für eine gute Isolierung und schützen sie.

Mit Material von Merkur, Larry Robin Reinhold/Facebook, Rachel Reinhold/Facebook

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...