Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Grausiger Fund

Blutige Tat: Galloway-Rind auf Weide geschlachtet

Galloway Rinder auf der Weide
am Dienstag, 16.10.2018 - 09:53 (Jetzt kommentieren)

In Niedersachsen haben Unbekannte ein Gallowayrind auf einer Weide geschlachtet. Das Tier gehörte zu einer betreuenden Einrichtung. Neben dem finanziellen ist auch der emotionale Schaden groß.

Am vergangenen Samstag musste die Geschäftsführerin einer betreuenden Einrichtung in Syke in Niedersachsen eine grausige Entdeckung machen, wie die Polizeiinspektion Diepholz berichtet.

Sie stellte fest, dass es auf einer Weide, auf welcher sich Galloway Rinder der Einrichtung für psychisch kranke Menschen befinden, zu einer blutigen Tat gekommen war.

Emotionaler Schaden für betreute Menschen

Unbekannte Täter hatten eines der Gallowayrinder auf der Weide getötet und geschlachtet. Alles Verwertbare sei entwendet und die übrigen Körperteile zurückgelassen worden.

Neben dem sachlichen Schaden von circa 2.000 Euro trage noch schwerer der emotionale Schaden, so die Beamten. Die Eigentümer des Tieres, die betreuten Menschen der Einrichtung, sind tief getroffen.

Rind geschlachtet: Polizei sucht Täter

Die Tat ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag auf einer Weide an der Syker Straße in Gessel. Ein Strafverfahren gegen Unbekannt wurde eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Syke entgegen.

Mit Material von Polizeiinspektion Diepholz

MUH: Die schönsten Kuhfotos 2018

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...