Login
Stand 5. November 2018

BSE-Fall in Schottland: Die aktuellen Fälle

Kuh-Detail-Auge
Thumbnail
Jana Semenow, agrarheute
am
05.11.2018

Vier weitere Rinder wurden auf Verdacht auf BSE gekeult. Bereits Anfang Oktober wurde bei einem Rind in Schottland BSE nachgewiesen.

Stand: 5. November 2018

Vier weitere Rinder wurden gekeult, um sie auf BSE testen zulassen. Zuvor wurde auf der betroffenen Boghead Farm in Lumsden bei einem Rind BSE nachgewiesen. Die schottischen Behörden bestätigten das Vorgehen, um eine weitere Verbreitung des BSE-Falls zu überprüfen.

BSE-Fall in Schottland bestätigt

Nach Aussage eines Berichts der BBC ist bei einem Rind in Aberdeenshire in Schottland am Donnerstag die Tierseuche Bovine spongiforme Enzephalopathie (BSE), auch als Rinderwahn bekannt, nachgewiesen worden. Dies ist der erste bekannte Fall in Schottland seit der vergangenen zehn Jahre. Das sollen britische Behörden bestätigt haben. Bisher scheint es sich um einen Einzelfall zuhandeln.

Der betroffene Betrieb stehe derzeit unter Quarantäne. Der zuständige Veterinär versuche den Ursprung der Erkrankung herauszufinden. Zudem soll auf der Farm vorsorglich ein Bewegungsverbot für die Tiere verhängt worden sein.

Mit Material von BBC

CeresAward 2018: Das sind die Gewinner!

CeresAward-2018-Tobias-Ilg
CeresAward-2018-Alois-Penninger
CeresAward-2018-Rainer-Duits
CeresAward-2018-Luc-Emering
CeresAward-2018-René-Kolbe
CeresAward-2018-Benny-Hecht
CeresAward-2018-Sepp-Eisl
CeresAward-2018-Jana-Hansen
CeresAward-2018-Sepp-Müller
CeresAward-2018-Anke-Knuf
Auch interessant