Login
Milchproduktion

China: Sechs Euro für einen Liter Frischmilch aus Australien?

von , am
05.05.2014

Lismore - Australien startet mit dem Frischmilchexport nach China. Innerhalb von sieben Tagen soll die Milch zum Preis von bis zu 6,02 Euro je Liter von der Farm bei den chinesischen Konsumenten auf dem Tisch sein.

© adimas/Fotolia
Die im australischen Bundesstaat New South Wales ansässige Genossenschaftsmolkerei Norco will in den nächsten Wochen mit umfangreichen Frischmilchexporten nach China beginnen, berichtet Agra Europe. Wie das Unternehmen am letzten Montag mitteilte, wurde ein entsprechender Testlauf mit der Lieferung von 1.000 Litern erfolgreich abgeschlossen. Dies scheint ein lukratives Geschäft zu werden, denn der Liter Frischmilch soll in Chinas Geschäften zwischen 4,68 Euro und 6,02 Euro erlösen.
 
Aufgrund einer Vereinbarung mit den chinesischen Behörden über eine beschleunigte Lebensmittelsicherheitskontrolle sei es möglich, die pasteurisierte Milch innerhalb von sieben Tagen von der Farm auf den Tisch der chinesischen Konsumenten zu bringen und dabei sämtliche Vorschriften bezüglich der Kühlkette und der Produktsicherheit einzuhalten, erläuterte das Unternehmen.

20 Millionen Liter in zwölf Monaten

Normalerweise ist aufgrund langwieriger Tests und Quarantänebestimmungen eine Lieferzeit von zwei bis drei Wochen nötig, was aufgrund der begrenzten Haltbarkeit des Produktes den Export nach China bisher auf H-Milch oder Milchpulver begrenzt.
 
Die neue Ausfuhrmöglichkeit "öffne eine Tür, um die wachsende Nachfrage der chinesischen Konsumenten nach Frischmilchprodukten zu befriedigen", so die optimistische Einschätzung des Norco-Vorsitzenden Greg Mc Namaral. Nach seinen Angaben können in den nächsten zwölf Monaten mehr als 20 Millionen Liter nach China verschifft werden.

Marktreport: Spotmilchpreise fallen weiter

Auch interessant