Login
Milchproduktion

Cremo reduziert die Milchmenge

von , am
25.09.2009

Freiburg - Der Freiburger Milchverarbeiter Cremo SA und seine Milchlieferanten reduzieren die Milchmenge, die im Inland abgesetzt werden kann, vorübergehend um fünf Prozent.

© agrarfoto.com

Damit soll eine Entspannung der Situation bei den Butterlagern erreicht werden. Das teilten die Cremo und die beteiligten Produzentenorganisationen am gestrigen Donnerstag mit.

Die Cremo überlässt ihren Milchlieferanten und Produzentenorganisationen (VMC/APLC, PROPLAIT und LOBAG Milch AG) die Wahl, die vertragliche Menge um fünf Prozent zu reduzieren oder für diese Menge einen Milchpreis zu akzeptieren, der den Export dieser Milch auf die Weltmärkte zulässt. Cremo verpflichtet sich im Gegenzug zu voller Transparenz und dazu, bei der allfälligen Übernahme von nicht vertraglicher, zusätzlicher Milch diese vollumfänglich zu exportieren. (lid)

Auch interessant