Login
Rettungsaktion

Dramatische Tierrettung: Trächtige Kuh aus dem Rhein gerettet

Kuh im Rhein
am
24.05.2019

Einen schwierigen Einsatz hat die Feuerwehr Laufenburg hinter sich. Sie musste am Donnerstag eine trächtige Kuh aus den reißenden Fluten des Rheins retten.

Wie die Feuerwehr Laufenburg berichtet, kam es am Donnerstag zu einer dramatischen Tierrettung an der deutsch-schweizerischen Grenze. Eine trächtige Kuh ist am Sennhof in der Schweiz aus ihrer Weide ausgebüchst und in den Rhein gesprungen. Wie die Polizei berichtet, war sie erst am Tag zuvor auf den Hof gekommen.

Das Tier trieb durch die starke Strömung ab und schwamm in Richtung Deutschland, wo es sich schließlich am steilen Ufer verfing.

Tierrettung: Boote eingesetzt

Weil dieser Bereich vom Land her nicht erreicht werden konnte, forderte der Polizeiposten Laufenburg bei der Feuerwehr Unterstützung mit dem Boot an. Daraufhin wurden die Boote von Feuerwehr und THW alarmiert.

Die Bootsbesatzung nahm den Landwirt und ein Polizeibeamten an Bord.

Kuh einen Kilometer an Land geschleppt

Die Kuh wurde erst einmal gesichert und dann schwimmend fast einen Kilometer lang zur Slipstelle am Kraftwerk auf Schweizer Seite geschleppt, wo sie erschöpft an Land konnte. Der Einsatz war aufgrund des Hochwassers nicht ungefährlich und schwierig zu meistern, was aber der Bootsbesatzung gelang.

Wie die Polizei Freiburg meldet, sei die Kuh zwar erschöpft aber unverletzt geblieben.

Mit Material von Feuerwehr Laufenburg

Blick in den Kuhstall: Die Lieblinge unserer Leser

Kuh auf der Weide
Landwirtin mit Kalb
Kuh und Katze
Landwirtin mit Rind
Kalb auf Weide
Landwirtin mit RIndern
Rinder auf Weide
Kälber
Mutterkuh auf Weide
Rinder auf Weide
Kuh auf Weide
Kalb auf Weide
Kuh auf Weide
Auch interessant